Zur Navigation . zum Login-Formular

EW-Logo-neu_3

Aktuelles:

Am 64. Europäischen Wettbewerb haben in Baden-Württemberg 24.929 Schülerinnen und Schüler teilgenommen. Dies sind knapp 7 Prozent mehr als im Vorjahr. Die Teilnehmenden stammen aus 359 Schulen in Land.

Liste der teilnehmenden Schulen 2017

Preisverleihungsstellen:

Die Preisverleihungsstellen des Europäischen Wettbewerbs in Baden-Württemberg erhalten spätestens am Montag, 20.3.2017, Nachricht über die Preisträgerinnen und Preisträger an ihren Schulen.

Preisträgerlisten:

Die am 64. Europäischen Wettbewerb teilnehmenden Schulen erhalten ihre Preisträgerliste als E-Mail (wo angegeben an die E-Mail-Adresse der Lehrkraft sonst der Schule). Da 359 Schulen individuell informiert werden müssen, dauert dies voraussichtlich bis Ende der KW 14. Wer danach keine Information erhalten hat, wendet sich bitte per E-Mail an ewbw@europa-zentrum.de

Das Wettbewerbsbüro ist montags und dienstags sowie mittwochnachmittags besetzt.

Preise:

Das Europa Zentrum Baden-Württemberg wird für alle Preiskategorien Urkunden drucken und diese zuschicken. Als Landespreis wird es zusätzlich einen Buchpreis geben. Die Schülerinnen und Schüler, die einen Bundespreis erhalten (Bundesjury tagt Ende März), werden von der Geschäftsstelle des Europäischen Wettbewerbs in Berlin benachrichtigt. Ob es bei einem Ortspreis ergänzend zur Urkunde einen Sachpreis gibt, wird von Kommune zu Kommune unterschiedlich sein. Ist eine Preisverleihung geplant, setzt sich die zuständige Preisverleihungsstelle, die vom Europa Zentrum über die Preisträgerschulen in Kenntnis gesetzt wurde, rechtzeitig selbst mit der Schule in Verbindung.

Die Ergebnisse der Bundesjury sind da:

http://www.europaeischer-wettbewerb.de/ergebnisse/ergebnisse-64-ew/

In Vielfalt geeint – Europa zwischen Tradition und Moderne

Plakatmotiv

Bis in unsere moderne digitale Welt hinein pflegen wir lieb gewordene Traditionen, Feste und Bräuche früherer Zeiten. Häufig ist deren Ursprung in Vergessenheit geraten, doch prägen diese historischen Rituale uns Europäer bis heute. In unserer modernen pluralistischen Gesellschaft sind viele Bräuche, Feste und Sitten jedoch Abwandlungen und Ergänzungen ausgesetzt. Weitere Anlässe haben erst in den letzten Jahren Einzug nach Europa gehalten: Halloween, aber auch Phänomene wie Public Viewing bei sportlichen Großereignissen oder der Eurovision Song Contest sind in den Rang von „modernen“ Traditionen aufgestiegen.

Der Europäische Wettbewerb will 2017 die Gelegenheit geben, die Vielfalt der kulturellen Traditionen unseres Kontinents näher zu beleuchten und die Schülerinnen und Schüler auf Spurensuche schicken in Europas reichen Kulturschatz. Als Reaktion auf die große Zahl junger Migranten in den Schulen wurde eine Sonderaufgabe formuliert, die den Fokus auf die Integration in Europa legt.

Die Aufgabenstellungen finden Sie hier auf unserer Website oder auf dem Ausschreibungsplakat, das Sie hier als PDF herunterladen können.

Das Formblatt 1 zum Ausfüllen können Sie hier herunterladen.

2016 Homepage Vogel ENDG. 1

Europa in der Schule

Der älteste Schülerwettbewerb Deutschlands ist ein erprobtes und erfolgreiches Instrument praktischer Schularbeit. Anhand altersgerechter Aufgabenstellungen, die sich an einem europäischen Leitthema orientieren, wird Europa im Klassenzimmer vermittelt und das europäische Bewusstsein der jüngeren Generation gefördert. Da sich der Wettbewerb an alle Altersstufen und Schularten richtet, ist der Schülerwettbewerb oft die erste Berührung mit Europa in der Schule. Der Europäische Wettbewerb versteht sich als breit angelegter Motivationswettbewerb, der Spitzenleistungen sowohl künstlerischer Begabungen als auch literarischer und intellektueller Talente auszeichnet.

Der Europäische Wettbewerb findet in allen Bundesländern statt und wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung, dem Auswärtigen Amt und der Kultusministerkonferenz gefördert. Die Kultusministerkonferenz empfiehlt den Europäischen Wettbewerb als Instrument praktischer Schularbeit zu Europathemen. Das Europa Zentrum Baden-Württemberg ist seit 2009 vom baden-württembergischen Ministerium für Kultus, Jugend und Sport mit der Organisation und Durchführung des Wettbewerbs in Baden-Württemberg beauftragt.

 

Europäischer Wettbewerb from Europaeischer Wettbewerb on Vimeo.

 


 

Seite ausdrucken