Zur Navigation . zum Login-Formular

EW-Logo-neu_3

Europäischer Wettbewerb

Herzlich willkommen!

 

Der älteste Schülerwettbewerb Deutschlands ist ein erprobtes und erfolgreiches Instrument praktischer Schularbeit. Anhand altersgerechter Aufgabenstellungen, die sich an einem europäischen Leitthema orientieren, wird Europa im Klassenzimmer vermittelt und das europäische Bewusstsein der jüngeren Generation gefördert. Da sich der Wettbewerb an alle Altersstufen und Schularten richtet, ist der Schülerwettbewerb oft die erste Berührung mit Europa in der Schule. Der Europäische Wettbewerb versteht sich als breit angelegter Motivationswettbewerb, der Spitzenleistungen sowohl künstlerischer Begabungen als auch literarischer und intellektueller Talente auszeichnet.

Der Europäische Wettbewerb findet in allen Bundesländern statt und wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung, dem Auswärtigen Amt und der Kultusministerkonferenz gefördert. Die Kultusministerkonferenz empfiehlt den Europäischen Wettbewerb als Instrument praktischer Schularbeit zu Europathemen. Das Europa Zentrum Baden-Württemberg ist seit 2009 vom baden-württembergischen Ministerium für Kultus, Jugend und Sport mit der Organisation und Durchführung des Wettbewerbs in Baden-Württemberg beauftragt. Das Team der Landesstelle des Europäischen Wettbewerbs im Europa Zentrum Baden-Württemberg freut sich wieder, den Wettbewerb durchführen zu dürfen. Für Fragen und weitere Informationen stehen wir Ihnen sehr gerne zur Verfügung!

 

Europäischer Wettbewerb from Europaeischer Wettbewerb on Vimeo.

 


 

Aktuelles

Hilfskraft für Veranstaltung am 8.7.2015 gesucht!

Ausschreibung EWBW als PDF

Super Start in die Europawoche für den Europäischen Wettbewerb!

Ausstellung und Workshops an der Steinhaldenfeldschule in Stuttgart

IMG_1962

In der diesjährigen Europawoche veranstaltete die Steinhaldenfeldschule in Stuttgart einen Europatag. Gemeinsam mit der Ideenwerkstatt Bildungsagenten informierten wir die Schülerinnen und Schüler und ihre Eltern über das Europäische Jahr der Entwicklung. In einem Workshop lernten die zwei 4. Klassen, die auch am 62. Europäischen Wettbewerb teilgenommen haben, was wir mit den Menschen in den Entwicklungsländern gemeinsam haben und sie erlebten hautnah, was es bedeutet in Vielfalt zu leben. Unsere Ausstellung konnte in den Pausen des Projekttags begutachtet werden und sie bildete einen tollen Rahmen für das gemeinsame Singen der Europahymne. Dazu waren auch einige Eltern gekommen, die sich anhand der Ausstellung über das Europäische Jahr der Entwicklung 2015 informieren konnten. Die auf insgesamt neun Roll-up’s gedruckte Ausstellung erklärt die Themen des Europäischen Jahres anhand von Wettbewerbsbeiträgen des Europäischen Wettbewerbs. Dies ist eine sehr anschauliche Methode, Kindern und Jugendlichen aber auch den Erwachsenen das Thema „Europa und Entwicklungszusammenarbeit“ näher zu bringen.

IMG_1965

Bis Ende August können wir mit der Ideenwerkstatt Bildungsagenten und der Ausstellung Preisverleihungsveranstaltungen unterstützen, aber auch Schulen an ihren Projekttagen besuchen und Workshops anbieten. Dank der Förderung von Engagement Global aus Mitteln der Europäischen Union und des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung können wir dieses Konzept kostenlos anbieten.
Logo_EJE2_RZ

Europäischer Wettbewerb 2015 kurz vor Höhepunkt!

Vorbereitungen für die Preisverleihungen laufen auf Hochtouren

Derzeit laufen die Vorbereitungen auf die ca. 80 Preisverleihungen im Ländle auf Hochtouren. Das bedeutet für die Landesstelle, dass die Urkunden bestellt und gedruckt werden müssen, die Landespreise ausgewählt, bestellt und an die Preisverleihungsstellen verteilt werden müssen und die Preisträgerarbeiten an den Preisverleihungsstellen zugeordnet und zusammen mit den Urkunden an sie gesendet werden müssen. Mit diesen Vorbereitungen haben wir direkt nach der Landesjury begonnen und wir planen, den Versand der Landespreise, Urkunden und Preisträgerarbeiten Mitte April abgeschlossen zu haben, damit die Zuständigen für die Preisverleihungen vor Ort noch genug Zeit haben, ihre Veranstaltungen vorzubereiten.

Eine Besonderheit in diesem Jahr ist es, dass wir dank der Förderung des Europäischen Jahres der Entwicklung 2015, die von Engagement Global gGmbH und dem Bundesministerium für wirtschaftliche Entwicklung und Zusammenarbeit verteilt wurden, die Preisverleihungen vor Ort mit einer kind- und jugendgerechten Präsentation und einer Ausstellung zum Europäischen Jahr der Entwicklung 2015 ergänzen können. Unser kleines Projekt heißt „Erklär‘ mir (d)eine Welt“ und soll es ermöglichen eine Bogen zwischen der feierlichen Preisübergabe und dem Thema des Europäischen Wettbewerbs spannen. Zum Konzept unseres Projekts geht es hier.

Wichtig ist nun natürlich auch die Landesstatistik zum 62. Europäischen Wettbewerb 2015. Diese kann hier eingesehen werden. Derzeit tagt die Bundesjury und mit Spannung erwarten wir die bundesweiten Teilnehmerzahlen sowie die Zahl der Bundespreisträger/-innen aus Berlin!

Die Preisträgerinnen und Preisträger stehen fest!

8M3A7675

Landesjury vergibt 4.123 Orts- und Landespreise

In diesem Jahr tagte die baden-württembergische Landesjury an der Akademie Schloss Rotenfels. Insgesamt 10.397 Wettbewerbsbeiträge gab es hier zu jurieren, das unsere 15 Jurymitglieder aus den Fachbereichen Kunst, Deutsch und Geschichte wie gewohnt mit Bravour meisterten. Während der Jurywoche besuchte Siegmut Keller die Lehrkräfte, um sich ein Bild von ihrer Juryarbeit zu machen. Dieser Besuch konnte gleich mit einem Gespräch mit der lokalen Presse verbunden werden. Hier gibt es das Ergebnis.

Die viele Arbeit der Jurorinnen und Juroren hat sich wieder gelohnt! Die Landesjury kürte in diesem Jahr 3.170 Ortspreisträger/-innen und 953 Landespreisträger/-innen. Davon nehmen 435 Schüler/-innen noch an dem bundesweiten Ausscheid teil. Wir drücken fest die Daumen, dass während der Bundesjury auch noch so einige Preise abgeräumt werden können. Die beteiligten Lehrkräfte und Schulen haben in den letzten Tagen die Listen ihrer Preisträger/innen erhalten und können uns noch bis zum 20.03.2015 Korrekturen der Namensschreibweisen mitteilen. Danach werden die Urkunden gedruckt und zusammen mit den Landes- und Bundespreisen pünktlich zu den Preisverleihungen geschickt.

 

IMG_4933

Teilnehmerzahlen in Baden-Württemberg erneut gestiegen!

Die Landesstelle stellt die aktuelle Teilnahmestatistik vor

In den letzten zwei Wochen haben sich wieder hunderte von Paketen im Stuttgarter Europahaus gesammelt. In unserer kleinen Bibliothek wurde von uns jedes einzelne Paket geöffnet, überprüft, ob die Anmeldebestimmungen eingehalten wurden und die Teilnahme in der Datenbank registriert. Besonders erfreulich ist es, dass wieder mehr Lehrkräfte unsere Online-Anmeldung benutzen, die das handschriftliche Formblatt 2 ersetzt und allen Beteiligten viel Mühe erspart. Die Grippewelle und die andauernde Problematik mit den Unterschriften auf dem Formblatt 1 führten dazu, dass so einige Pakete erst spät und teilweise zu spät eingesendet wurden. Trotzdem konnten alle Einsendungen berücksichtigt werden und können nun am kommenden Wochenende zur Landesjury weitergeleitet werden.

IMG_4934

IMG_4935

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hier nun die Zahlen: wir freuen uns über 25.860 teilnehmende Schülerinnen und Schüler von 379 Schulen. Die Arbeiten von 12.375 Schüler/innen werden in der kommenden Woche von 15 Jurymitgliedern begutachtet und bewertet. Das bedeutet, dass unsere Landesjury aus 10.397 Arbeiten die besten aussuchen darf. Hier geht es zu den Teilnahme je Landkreis und zur Teilnehmende Schulen.

Online-Formblatt 2 zum 62. Europäischen Wettbewerb 2015

Schnell und unkompliziert die Teilnahme der Schule anmelden

Um sich die Schreibarbeit zu sparen und sich online in unserer Teilnehmerdatenbank einzutragen, bieten wir Ihnen wie in den Vorjahren unser Online-Formblatt 2 an. Diese Online-Anmeldung, mit der Sie Ihre Schule zur Teilnahme am 62. Europäischen Wettbewerb 2015 anmelden können, ersetzt das handschriftlich auszufüllende Formblatt 2 auf dem Ausschreibungsplakat.

 

Wichtig: Bitte führen Sie die Anmeldung zur Teilnahme am Europäischen Wettbewerb erst dann durch, wenn Sie genau wissen, wie viele Schülerinnen und Schüler am Wettbewerb teilgenommen haben und wie viele Beiträge Sie zur Landesjury weiterleiten. Damit erleichtern Sie uns die Teilnahmeerfassung.

 

EW-EZBW-Banner

 

Europäischer Wettbewerb und Städtepartnerschaften

Workshop zum Europäischen Wettbewerb in den Städtepartnerschaften

Im Rahmen des XI. Städtepartnerschaftstreffen der Stadt Stuttgart führte die Landesstelle des Europäischen Wettbewerbs im Europa Zentrum Baden-Württemberg einen Workshop zum 62. Europäischen Wettbewerb 2015 durch. Neben Informationen zum Europäischen Jahr der Entwicklung 2015 wurde den Teilnehmenden von Frau Heidi Ahlers die Plattform eTwinning vorgestellt. Anschließend konnten die anwesenden Lehrkräfte aus Stuttgart und die Teilnehmenden aus Stuttgarts Partnerstädten sich an den Aufgaben des 62. Europäischen Wettbewerbs ausprobieren und gemeinsam überlegen, wie eine Schulpartnerschaft über die Teilnahme am Europäischen Wettbewerb und eTwinning zustande kommen könnte.

eTwinning eignet sich nämlich bestens für die virtuelle Zusammenarbeit von Partnerschulen. Seit 2013 können Schülerinnen und Schüler aus Deutschland und aus ihren Partnerländern auch im Rahmen des Europäischen Wettbewerbs Wettbewerbsbeiträge über die eTwinning-Plattform erstellen. Weitere Infos zu den eTwinning-Aufgaben des 62. Europäischen Wettbewerbs: hier.

Teilnehmende Lehrkräfte

Teilnehmende

Der 62. Europäische Wettbewerb 2015 nimmt Fahrt auf!

Landesstelle verteilte knapp 3.500 Ausschreibungsunterlagen im Ländle

So langsam werden in den Schulen die ersten Ideen zum 62. Europäischen Wettbewerb 2015 entstehen und in die Tat umgesetzt. Die baden-württembergischen Landesstelle in seit Schuljahresbeginn knapp 3.500 Ausschreibungsunterlagen an Preisverleihungsstellen und Schulen versendet! Wir hoffen, dass wir wieder viele Lehrerinnen und Lehrer sowie Schülerinnen und Schüler zur Teilnahme am Europäischen Wettbewerb motivieren können. Dieses Mal freuen wir uns auf viele Wettbewerbsbeiträge zum Them „Europa hilft – hilft Europa?“.

Falls Sie noch Ausschreibungsunterlagen benötigen können Sie diese gerne bei uns (Kontakt) anfragen und wir senden Ihnen diese kostenlos zu!

 

Ausschreibung EW 2015

 

62. Europäischer Wettbewerb 2015

„Europa hilft – hilft Europa?“

 

Motiv Ausschreibungsplakat mit Text-300

 

Der Europäische Wettbewerb geht in seine 62. Ausschreibungsrunde! Rund um das Leitthema des Europäischen Jahres der Entwicklung 2015 ist ab dem kommenden Schuljahr wieder die Kreativität der baden-württembergischen Schülerinnen und Schüler gefragt. Auf dem Ausschreibungsplakat stehen Wettbewerbsaufgaben in insgesamt vier altersgerechten Modulen für alle Klassenstufen und für alle Schulformen. Außerdem sind auf dem Plakat auch die wichtigsten Informationen sowie die Teilnahmebedingungen zusammengefasst. Für die baden-württembergischen Lehrkräfte haben wir weitere Infos und die wichtigsten Termine in unseren Teilnahmeinformationen zusammengefasst.

Eine Broschüren- und Linksammlung zum Leitthema des 62. Europäischen Wettbewerbs finden Sie wieder auf unserer Info-Seite für Lehrkräfte. In einer Präsentation haben wir Anregungen für Ideen zusammengestellt, die in den Wettbewerbsbeiträgen der Schülerinnen und Schüler umgesetzt werden können.

 

Wo treffen Schülerinnen und Schüler auf Europa? – Natürlich beim Europäischen Wettbewerb!

Nachtrag zum 61. Europäischen Wettbewerb 2014

Im Mai 2014 kam die Studentin Svenja Maria Dürr von der Hochschule für Medien auf uns zu, dass sie gerne einen Beitrag zu dem Thema „Wo trifft Stuttgart auf Europa?“ erstellen möchte. Natürlich eignet sich dafür der Europäische Wettbewerb, denn der Schülerwettbewerb ist gerade für die jüngsten Teilnehmerinnen und Teilnehmer die erste Berührung mit dem Thema „Europa“.

Der Beitrag von Svenja Maria Dürr wurde auf dem Blog „redaktionzukunft“ der Hochschule der Medien Stuttgart veröffentlicht. Hier geht es zum Beitrag.



 

Seite ausdrucken