Die deutsche Ratspräsidentschaft – aus polnischer Sicht

30.09.2020 - 18:00 bis 19:30

Wie erwarten und wünschen unsere europäischen Nachbarn von der deutschen EU-Ratspräsidentschaft?
Dieser Frage werden wir in insgesamt vier Diskussionsrunden nachgehen, die wir gemeinsam mit dem Ministerium der Justiz und für Europa, dem europe direct Informationszentrum Stuttgart und Kontrapunkt. Tübingen durchführen.
Das erste Gespräch in dieser Reihe findet mit dem Vorstandsmitglied der Stiftung Kreisau in Polen Dr. Robert Zurek und Nikos Andreadis von Kontrapunkt statt. Dr. Zurek wird mit uns die Erwartungen und Hoffnungen Polens, aber auch vielleicht die Befürchtungen des Landes hinsichtlich der deutschen Ratspräsidentschaft diskutieren.
Anmeldung für die virtuelle Runde ist erbeten an: assistenz@europa-zentrum.de für die Zusendung des Eintrittslinks.
Weitere Veranstaltungen sind geplant in dieser Reihe am 22.10. aus französischer Sicht, im November / Dezember aus italienischer und niederländischer Sicht.
Wir danken dem Ministerium der Justiz und für Europa Baden-Württemberg für seine Unterstützung.
Ansprechpartnerin im Europa Zentrum: Ina Rubbert