Zur Navigation . zum Login-Formular

Die neue Alpenraumstrategie der EU – Herausforderung an die Umsetzung (Internationale Konferenz)

Seit 28. Juli 2015 liegt der Entwurf der Europäischen Kommission für die EU-Alpenraumstrategie (EUSALP) für die fünf EU-Alpenländer, die Schweiz und Liechtenstein auf dem Tisch. Ihre Annahme durch den Europäischen Rat noch in 2015 gilt als wahrscheinlich. Damit wäre sie die vierte makroregionale Strategie der Europäischen Union.
Was ist bei ihr anders als bei den anderen Strategien? Was kann sie von ihren älteren 3 „Schwestern“ in Bezug auf die Umsetzung lernen, damit sie ein Erfolg wird? – Das werden die zentralen Fragen dieser Konferenz sein.

On the 28th of July 2015 the European Commission has presented the draft version of the new EU Strategy for the Alpine Region (EUSALP) valid for the five EU Alpine countries, Switzerland and Liechtenstein. The strategy will most likely be adopted by the European Council by the end of 2015. It will then be the 4th macro-regional strategy of the EU. What is different between this new strategy and the already existing strategies? What can it learn from its “older 3 sisters” with regards to a successful implementation? – These are the key questions of the conference.

In Kooperation mit der GFGZ (Gesellschaft zur Förderung der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit) Neuhausen am Rheinfall/Schweiz, Arbeitskreis Europäische Integration e.V. Berlin, Gemeinde Hagnau.
Gefördert vom Schweizerischen Generalkonsulat in Stuttgart, von der EU über das Programm Erasmus+ und vom Ministerium für Finanzen und Wirtschaft Baden-Württemberg.
Förderung über die Bundeszentrale für politische Bildung beantragt.

Programm und Anmeldeformular auf Deutsch (Stand: 3.10.2015): AEI-EZBW-GFGZ-EUSALP Konferenz 2015 Ausschreibung 03-10-15
Programme and Application Form in English (status: 03-10-2015): AEI-EZBW-GFGZ-EUSALP Konferenz 2015 Ausschreibung translation 03-10-15

Zeit: 5. Oktober 2015 13:00 bis 6. Oktober 2015 16:00