Rechtsstaatlichkeit in der EU

31.01.2021 - 11:00 bis 12:30

Gespräch zwischen Nikos Andreadis von Kontrapunkt Tübingen und Prof. Dr. Martin Nettesheim, Lehrstuhl für Staats- und Verwaltungsrecht, Europarecht und Völkerrecht der Universität Tübingen über den Zustand der Rechtsstaatlichkeit in der EU.
Die Weigerungen Polens und Ungarns Ende letzten Jahres, dem Haushalt der EU zuzustimmen, konnten nur durch die Korrekturen in der Verordnung umschifft werden.
Nun fragen sich viele Bürger/-innen: Wie sieht es aus mit den eventuellen Verstößen gegen die Grundsätze der Rechtsstaatlichkeit in einem Mitgliedstaat? Wie kann die EU darauf reagieren? Hat sie sich erpressen lassen?
Darüber und über weitere Fragen sprechen wir mit Prof. Dr. Martin Nettesheim, Lehrstuhl für Staats- und Verwaltungsrecht, Europarecht und Völkerrecht der Universität Tübingen.
Eine gemeinsame Veranstaltung der Europa-Union Tübingen, Kontrapunkt Tübingen und dem Europa Zentrum Baden-Württemberg.
Flyer: Flyer_Rechtsstaatlichkeit in der EU_31 Januar 2021
Ansprechpartnerin im Europa Zentrum: Ina Rubbert

Buchungsformular

Sollten Sie mehrere Plätze benötigen, melden Sie bitte jede/n Teilnehmer/in einzeln an.

Buchungen sind für diese Veranstaltung nicht mehr möglich.