EUROPA IN GEFAHR!? Grenzüberschreitendes Zusammenleben – Was verbindet uns in Europa? (Vortrags- und Diskussionsveranstaltung)

12.11.2018, 17:00 bis 18:30
Regierungspräsidium Tübingen, Konrad-Adenauer-Str. 20, 72072 Tübingen

In Zeiten eines zunehmend zu beobachtenden nationalstaatlichen Denkens und im Europäischen Jahr des kulturellen Erbes möchte die Veranstaltung ein Bewusstsein für die verbindenden Elemente in Europa schaffen. Dazu liefert die grenzüberschreitende Zusammenarbeit eine Vielzahl guter Beispiele.

Eine Veranstaltung des Regierungspräsidiums Tübingen in Kooperation mit dem Europa Zentrum Baden-Württemberg.

Teilnehmende an der Gesprächsrunde: Regierungssekretär Horst Schädler, Regierung des Fürstentums Liechtenstein, Prof. Dr. Gabriele Abels, Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät, Institut für Politikwissenschaft, Eberhard Karls Universität Tübingen, Johannes Jung, Beauftragter für europäische Integration und rechtsstaatliche Zusammenarbeit im Ministerium der Justiz und für Europa Baden-Württemberg.

Geplanter Ablauf:
17:00 Musik.
17:05 Begrüßung durch Regierungspräsident Klaus Tappeser, Regierungspräsidium Tübingen.
17:15 Podiumsdiskussion mit den o.g. Teilnehmenden der Gesprächsrunde (moderiert von Florian Setzen, Europa Zentrum Baden-Württemberg)
18:15 Musik.
18:20 Stehempfang.

Musikalische Umrahmung: Johann Stötzer (Violine) und Lionel Martin (Violoncello), Wildermuth-Gymnasium Tübingen.