Don@u-online-Projekt gestartet

Am Mittwoch den 25. Oktober 2017 erfolgte die Auswahl der teilnehmenden Schulen des Projekts Don@u-online in der Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg. Don@u-online ist ein Projekt, das mit Schulen der Donauraum-Staaten durchgeführt wird. In dem Treffen wurden 27 Schulen aus den verschiedenen Ländern ausgewählt und in Dreiergruppen eingeteilt. In diesen Dreiergruppen werden sie virtuell zu ausgewählten Themen zusammenarbeiten. Das Projekt ist eine Kooperation des Ministeriums für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg, der Landeszentrale für politische Bildung, der Kulturreferentin für Südosteuropa am Donauschwäbischen Zentralmuseum Ulm und des Europa Zentrums Baden-Württemberg mit den beteiligten Schulen.

Weiterlesen

Europäischer Wettbewerb 2018 gestartet!


Der Europäische Wettbewerb für Schüler/-innen aller Schularten und Altersklassen 2018 ist gestartet.
Angelehnt an das EU-Jahr zum kulturellen Erbe warten wieder viele verschiedene Aufgabenstellungen und tolle Preise auf alle Teilnehmenden.

Das Ausschreibungsplakat und die Teilnahmebedingungen finden Sie hier: http://www.europaeischer-wettbewerb.de/nachrichten/denk-mal-worauf-baut-europa-65-europaeischer-wettbewerb-startet/ (externer Link)
Weitere detaillierte Infos, vor allem für Baden-Württemberg in Kürze auch auf: www.europa-zentrum.de/ewbw

Weiterlesen

Europas Zukunft

Unter dem Motto “Europa ist unsere Zukunft! – Ist Europa unsere Zukunft?” lud das Regierungspräsidium Tübingen am 7. April 2011 zu einer Diskussionsveranstaltung mit Prof. Dr. Joachim Starbatty und Prof. Dr. Rudolf Hrbek ein. Moderiert von Prof. Dr. Jan Bergmann, Vorstandsvorsitzender des Europa Zentrums, war man sich schnell einig, dass natürlich Europa die Zukunft sei, nur die Ausgestaltung sei zu diskutieren.

Weiterlesen

Das Europa Zentrum auf der didacta-Bildungsmesse

Die didacta ist die größte Bildungsmesse in Europa und fand vom 22. bis 26. Februar auf der Neuen Messe in Stuttgart statt.
Das Europa Zentrum Baden-Württemberg war auf vielfältige Art und Weise vertreten:
Es informierte über seine europapolitische Bildungsarbeit durch Informationsstand und Präsentation.
Es führte ein Simulationsspiel zur Euro-Krise mit Schülerinnen und Schülern durch. Es moderierte das Europa-Quiz der Europäischen Kommission, die Diskussionsrunde mit dem EU-Kommissar Günther Oettinger oder die Diskussionsstunde zum Thema “Bessere Bildung für mehr Beschäftigungschancen in Europa”.

didacta-Oettinger

didacta-Simulationsspiel-Hilfe-für-den-Euro-3

Weiterlesen