Veranstaltungen auf dem Haupt-Blog anzeigen?

EUROPA IN GEFAHR!? Grenzüberschreitendes Zusammenleben – Was verbindet uns in Europa? (Vortrags- und Diskussionsveranstaltung)

12.11.2018, 17:00 bis 18:30;

In Zeiten eines zunehmend zu beobachtenden nationalstaatlichen Denkens und im Europäischen Jahr des kulturellen Erbes möchte die Veranstaltung ein Bewusstsein für die verbindenden Elemente in Europa schaffen. Dazu liefert die grenzüberschreitende Zusammenarbeit eine Vielzahl guter Beispiele.

Eine Veranstaltung des Regierungspräsidiums Tübingen in Kooperation mit dem Europa Zentrum Baden-Württemberg.

Teilnehmende an der Gesprächsrunde: Regierungssekretär Horst Schädler, Regierung des Fürstentums Liechtenstein, Prof. Dr. Gabriele Abels, Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät, Institut für Politikwissenschaft, Eberhard Karls Universität Tübingen, Johannes Jung, Beauftragter für europäische Integration und rechtsstaatliche Zusammenarbeit im Ministerium der Justiz und für Europa Baden-Württemberg.

Geplanter Ablauf:
17:00 Musik.
17:05 Begrüßung durch Regierungspräsident Klaus Tappeser, Regierungspräsidium Tübingen.
17:15 Podiumsdiskussion mit den o.g. Teilnehmenden der Gesprächsrunde (moderiert von Florian Setzen, Europa Zentrum Baden-Württemberg)
18:15 Musik.
18:20 Stehempfang.

Musikalische Umrahmung: Johann Stötzer (Violine) und Lionel Martin (Violoncello), Wildermuth-Gymnasium Tübingen.

Weiterlesen

Nation Branding: Leidet das Image der USA unter Trump? Macht es Europa besser? (Vortrags- und Diskussionsveranstaltung)

23.10.2018, 19:00 bis 21:00;

Strafzölle, Handelsbeschränkungen, Austritt aus internationalen Gremien und Organisationen – leidet das Image der USA unter Präsident Donald Trump? 45 Prozent der US-Amerikaner stehen laut einer Umfrage im Juni 2018 hinter der Politik Trumps. In der EU begrüßen nur 18 Prozent die aktuelle amerikanische Politik. Die USA sind für viele Europäer/-innen nicht mehr das Land der unbegrenzten Möglichkeiten, nicht mehr das Land der größtmöglichen individuellen Freiheit und längst nicht mehr Weltpolizist. Die EU versucht sich, im Gefüge zwischen den USA, China und Russland neu zu positionieren. Aber gibt es überhaupt die “Marke Europa” in Zeiten von Brexit, Softwaremanipulation und europäischem Streit um Flüchtlinge? Darüber sprechen Dr. Andrea Despot, Direktorin der Europäischen Akademie Berlin, und Dr. Martin Kilgus, Vorstandsvorsitzender des Europa Zentrums Baden-Württemberg, mit weiteren Gästen.

Punitive tariffs, import restrictions, leaving international organizations and agreements – is President Trump’s agenda hurting the international image of the United States? In a poll of June 2018, 45 percent of U.S. citizens supported President Trump’s politics. In the E.U., only 18 percent agree with Trump. Many Europeans don’t perceive the United States as land of the free and unlimited freedom or in a position to police the world anymore. The European Union tries to cope and searches for its new role between the U.S., China and Russia. What about the EU as a brand in times of Brexit, software manipulation and E.U. disagreement on refugees and migration? Dr. Andrea Despot (Europäischen Akademie Berlin) and Dr. Martin Kilgus (Europa Zentrum Baden-Württemberg) will discuss these issues with further panelists.

Sprache / Language: Deutsch / German

Moderation Dr. Martin Kilgus.

Referentin / Speaker: Dr. Andrea Despot.

Uhrzeit / Time 19.00 – 21.00 Uhr / 07.00 pm – 09.00 pm
Einlass 18.30 Uhr / Doors Open 06.30 pm.

Ort / Location: Europa Zentrum Baden-Württemberg, Kronprinzstraße 13, 3. OG, Europasaal, 70173 Stuttgart

Eintritt frei / Free Admission.

Anmeldung bis 20.10. (nur) unter anmeldung@daz.org / Registration by 20.10. (only) via anmeldung@daz.org

Veranstalter / Organizer: Europa Zentrum Baden-Württemberg, Dr. Martin Kilgus, www.europa-zentrum.de, martin.kilgus@europa-zentrum.de, Tel 0711-2349-367.

Kooperationspartner / In Cooperation with Europäische Akademie Berlin; Deutsch-Amerikanisches Zentrum Stuttgart.

Weitere Informationen: https://americandays.org/events/nation-branding-leidet-das-image-der-usa-unter-trump-macht-es-europa-besser/

Weiterlesen

Regionale Jugendkonferenz “Was uns bewegt?”

19.10.2018, 08:30 bis 16:00;

Im Rahmen der Regionalen Jungendkonferenz “Was uns bewegt?” im Kaufmännischen Schulzentrum Böblingen wird sich ein Workshop mit dem Thema “Europa” auseinandersetzen. Teilnehmende sind Schülerinnen und Schüler des Mildred-Scheel-Gymnasiums sowie des Wirtschaftsgymnasiums des Kaufmännischen Schulzentrums Böblingen. Die Veranstaltung wird vom Landratsamt Böblingen unterstützt.

  • Ansprechpartner: Nils Bunjes
  • Ort: Straßburg, Europäisches Parlament
  • Weiterlesen

    Studienfahrt zu den Europäischen Institutionen nach Brüssel

    14.10.2018 bis 16.10.2018, 00:00;

    Studienfahrt zu den Europäischen Institutionen nach Brüssel

    Wie arbeiten die EU Institutionen in Brüssel zusammen? Von wem oder was spricht man, wenn man von Brüssel spricht?
    Wer sind “die” da in der EU?

    • Ansprechpartnerin: Ina Rubbert
    • Ort: Stuttgart – Schengen – Brüssel – Stuttgart
    • Programm: brxlokt18

    Für politisch Interessierte in Zusammenarbeit mit dem IB Stuttgart und der Landeszentrale für politische Bildung, Heidelberg

    Weiterlesen

    Ideenwerkstatt Europawahl

    13.10.2018, 10:11 bis 16:37;

    Am 26. Mai 2019 finden die nächsten Europawahlen in Deutschland statt. Und vermutlich werden alle in den letzten Tagen vor der Wahl beginnen, den Menschen zu erklären, wie wichtig die Europäische Union ist. Angesichts von Umfragen, die eine anti-europäische Mehrheit im Europaparlament für möglich halten, glauben wir, dass wir schon jetzt anfangen sollten, etwas für die europäische Idee zu tun!
    Wir laden deshalb zu einer Ideenwerkstatt Europawahl ein. Wir wollen einen Tag lang gemeinsam neue, kreative Projekte für Europa und für die Europawahl entwickeln. Die Teilnahme ist kostenlos und steht allen offen, die sich für Europa engagieren wollen. Am Ende des Tages werden wir mehr Ideen haben, als wir umsetzen können. Aber dann kann ja jede und jeder seine Lieblingsidee mitnehmen.

    Die Ideenwerkstatt wird organisiert von Dieter Heidtmann und Martin Schwarz. Beide haben viel Erfahrung in der Organisation von demokratischen Beteiligungsprozessen. Für beide ist die Ideenwerkstatt Teil ihres ehrenamtlichen Engagements für Europa.
    In Kooperation mit der Europa-Union Baden-Württemberg e.V., dem Europe Direct Informationszentrum Stuttgart und dem Europa Zentrum Baden-Württemberg.

    Anmeldung bitte mit Namen und Adresse per Mail an werkstatt.europawahl@web.de
    Mit der Anmeldung wird der Aufnahme und Verarbeitung der personenbezogenen Daten für diese Veranstaltung zugestimmt. Diese Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden per E-Mail an: werkstatt.europawahl@web.de. Über die rechtmäßige Verarbeitung der Daten kann ich mich informieren unter: werkstatt.europawahl@web.de
    Anmeldeschluss ist der 3. Oktober 2018.

    Weitere Informationen finden Sie hier: Einladung Ideenwerkstatt Europawahl

    Weiterlesen

    Macron und Merkel – wie geht es weiter mit Europa?

    12.10.2018, 20:00 bis 22:00;

    Macron und Merkel – Wie geht es weiter mit Europa?
    Diskussionsveranstaltung im Rahmen der Französischen Woche im Großraum Stuttgart

    Der französische Präsident Macron hat wegweisende Neuerungen für die EU vorgeschlagen. Deutschland und Frankreich gelten als Motor der Europäischen Union – reicht dieses Bündnis noch aus? Kann es die weiteren Staaten mitziehen? Und vor allem: Wie reagiert die deutsche Kanzlerin auf Macrons Vorschläge und wie versuchen beide Staatschefs die EU zu retten?

    Veranstalter: Europa Zentrum Baden-Württemberg, Friedrich Naumann Stiftung der Reinhold Maier Stiftung Baden-Württemberg, europe direct Informationszentrum Stuttgart mit Unterstützung des Presse- und Informationsamtes der Bundesregierung

    Diese Veranstaltung ist leider schon ausgebucht.

    Weiterlesen

    So arbeitet die EU für uns: Einblicke in das Entstehen unserer europäischen Gesetze – Workshop mit interaktiven spielerischen Methoden

    12.10.2018, 09:00 bis 12:30;

    Teilnehmende: Schüler/-innen der Klassenstufe 9 der GMS Leutenbach

    Veranstalter: Gemeinschaftsschule Leutenbach in Kooperation mit dem Europa Zentrum Baden-Württemberg

    Geplantes Programm:
    • 09:00 – 09:40: Begrüßung, Vorstellung/Kennenlernen, Einführung durch Florian Setzen, Direktor des Europa Zentrums Baden-Württemberg – Institut und Akademie für Europafragen (Stuttgart), Kurzmethode „Haus Europa“ zu den EU-Grundlagen
    • 09:40 – 10:10: Erläuterung des EU-Gesetzgebungsverfahrens, Florian Setzen/Europa Zentrum, Beginn Spielphase
    • 10:10 – 10:30: Pause
    • 10:30 – 11:00: Erklärung der Spielregeln von „Legislativity – Das Spiel zur EU-Gesetzgebung“
    • 11:00 – 12:00: Spielphase „Legislativity – Das Spiel zur EU-Gesetzgebung“
    • 12:00 – 12:05: Pause
    • 12:05 – 12:30: Spielauswertung, Offene Fragerunde, Zukunft der EU, Wichtigkeit der anstehenden Europawahlen
    • 12:30: Ende

    Weiterlesen

    Europa Zentrum bei Fachtagung des Brüsseler Clubs “Politische Teilhabechancen von benachteiligten jungen Menschen in Europa” in Köln

    11.10.2018, 10:00 bis 15:00;

    Auf Einladung der Arbeitsstelle für Jugendseelsorge der Deutschen Bischofskonferenz (afj), der Arbeitsgemeinschaft katholisch-sozialer Bildungswerke in der Bundesrepublik Deutschland e.V. (AKSB), der Bundesarbeitsgemeinschaft Katholische Jugendsozialarbeit (BAG KJS), des Bundes der Katholischen Jugend (BDKJ) und des Deutschen Caritasverbands (DCV) referiert Florian Setzen vom Europa Zentrum am 11.10.2018 in Köln zum Thema “EU-System und Europawahlen“, um anschließend Methoden der europapolitischen Bildung vorzustellen.

    Weiterlesen

    Diskussionsveranstaltung “Spannungsfeld Europa – Russland”

    10.10.2018, 18:00 bis 19:45;

    „Spannungsfeld Europa – Russland“, Diskussionsveranstaltung mit:

    • Dr. Knut Krohn, Stuttgarter Zeitung, Stuttgart
    • Katharina Martin-Virolainen, Künstlerin und Sprachwissenschaftlerin, Eppingen
    • Dr. Peter Kaiser, Universität Freiburg

    Die seit Jahrhunderten bestehenden Beziehungen der europäischen Länder bzw. historischen Regionen zu Russland sind bis heute geprägt vom kulturellen Austausch einerseits und von Konflikten andererseits. Nach dem Ausbruch des Ukraine-Konflikts wurde eine gemeinsame, gesamteuropäische Haltung formuliert und in die Tat umgesetzt: Die Staaten Europas verhängten Sanktionen gegen Russland. Die aktuelle geopolitische Lage verkompliziert die Situation zwischen den beiden Mächten zusätzlich. Wie werden sich die EU und Russland weiter entwickeln? Wird es je eine spannungsfreie Partnerschaft zwischen ihnen geben?

    Weiterlesen

    EUROPAHAUS FORUM – Thema: JUGEND in Europa – für Europa?

    26.09.2018, 18:00 bis 20:00;

    Alle gesellschaftlichen und politischen Unternehmungen, die Zukunft haben wollen, brauchen den Dialog mit den nächsten Generationen. Die fatale Abwesenheit der jungen Briten bei der Brexit-Abstimmung war ein Warnschuss für Europa. Junge Menschen sind zwar wohl oft ganz selbstverständlich „europäisch“ und durchaus bereit sich zu engagieren, aber sich bewusst für ein Vereintes Europa zu entscheiden, liegt nicht so nah – oder? Wir fragen uns daher: Was wissen wir über die Einstellungen junger Europäerinnen und Europäer? Welche Angebote gibt es, junge Menschen für Europa zu interessieren, und was erwartet die Jugend von Europa? Diesen Fragen möchten wir uns im Rahmen der Reihe Europahaus Forum aus verschiedenen Perspektiven annähern – nicht zuletzt mit dem Blick auf die Europawahlen im Mai 2019.

    Weitere Informationen zum Programm: Einladung-Europahausforum Jugend.

    Anmeldung erbeten an: stefanie.woite@europe-direct-stuttgart.de

    Weiterlesen

    Das Europäische Parlament – Europa im Alltag

    21.09.2018, 09:00 bis 17:00;

    Das Europäische Parlament in Straßburg ist auch außerhalb der Sitzungswochen für Besucherinnen und Besuchergruppen geöffnet (Besuchsinformation). Für einige Besuchergruppen besteht die Möglichkeit, neben der Besichtigung des Parlaments (Plenarsaal, Parlamentarium Simone Veil) ein vom Parlament organisiertes Informationsgespräch zu führen. Dabei wird die Bedeutung der Europäischen Union und des Europäischen Parlaments für Bürgerinnen und Bürger erläutert und die Arbeit des Europäischen Parlaments erklärt.

    • Referent: Nils Bunjes
    • Ort: Straßburg, Europäisches Parlament
    Weiterlesen