Veranstaltungen auf dem Haupt-Blog anzeigen?

Die Europäische Union – wer macht was? – Die EU-Kommission

10.12.2020, 10:00 bis 11:15;

Europäische Kommission? Europäisches Parlament? Europäischer Rat? Wer macht was in Brüssel? Wie funktionieren die Institutionen und wer hat eigentlich welche Kompetenzen?

Einladung – Übersicht

Im Rahmen dieser Reihe möchten wir mit Mitarbeiter*Innen der Europäischen Kommission und des Rats der Europäischen Union über deren Aufgaben und Ziele in der EU ins Gespräch kommen. Fragen und Einwürfe der Teilnehmenden sind natürlich sehr willkommen. Im Parlament freuen sich Assistent*Innen der Abgeordneten auf Fragen.

Anmeldung bis 7.12.2020 unter Angabe des Stichwortes “EU-COM” an: anmeldung@europa-zentrum.de

Der Veranstaltungslink wird einen Tag vor der Veranstaltung versendet.

In Kooperation mit dem Ministerium der Justiz und für Europa Baden-Württemberg, der Universität Hohenheim, der PH Ludwigsburg, der ESB Business School Reutlingen und der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen.

Europa Zentrum Baden-Württemberg

Nils Bunjes

Weiterlesen

Europa – eine Geschichte seiner Kulturen – verlegt auf 2021

09.12.2020, 19:00 bis 20:30;

Die Reihe „Tübinger Perspektiven“ startet aufgrund Corona Maßnahmen erst im Jahre 2021: im Veranstaltungsraum der Westspitze mit einem Vortrag von Jürgen Wertheimer. Was hält Europa zusammen? Gibt es Gemeinsamkeiten in den Werken der Kunst und Kultur, die sie als europäisch kenntlich machen? Europa, so Jürgen Wertheimer, nimmt sich seit jeher als Gemeinschaft wahr, die ständigem Wandel unterliegt und zwischen Autonomie und ständigem Wandel schwankt – ohne sich auf ein starres Selbstbild zu verpflichten. Trotz aller Krisen und Kriege liegt darin auch seine Stärke: Seit der Antike hat sich eine einzigartige Kultur der Neugier, Selbstbefragung und Offenheit gebildet, die sich in den vielfältigen kulturellen Zeugnissen Europas spiegelt – von Homer bis in unsere Zeit.
Ansprechpartnerin im Europa Zentrum: Ina Rubbert

Weiterlesen

Die deutsche EU-Ratspräsidentschaft und die Kirchen

08.12.2020, 19:30 bis 21:00;

Einladung 8.12.2020
Wie bringen die Kirchen ihre Positionen in die EU-Politik ein und wie wird die deutsche EU-Ratspräsidentschaft wahrgenommen?

Über diese und weitere Fragen möchten wir mit Ihnen und folgenden Referent*Innen ins Gespräch kommen: Katrin Hatzinger (Leiterin EKD-Büro Brüssel) oder Damian Patting (Juristischer Referent beim Bevollmächtigen des Rates der EKD, Brüssel), Oliver Thomas Rau (Deutsche Bischofskonferenz Bonn, Referat Gesellschaftliche und soziale Fragen) und Professor Dr. Clemens Ladenburger (Zentralkomitee deutscher Katholiken).
Katrin Hatzinger ©Anke Beims
Damian Patting ©EKD
Prof. Dr. Clemens Ladenburger ©privat
Thomas Oliver Rau ©Sandra Trentini
Moderation: Dr. Stefan Meißner (Vorsitzender Ausschuss Europa im Diözesanrat Rottenburg-Stuttgart) und Nils Bunjes (Europa Zentrum Baden-Württemberg)

Eine Kooperation von: Diözesanrat der Diözese Rottenburg-Stuttgart (Diözesanausschuss Europa), Europa Zentrum Baden-Württemberg und Ministerium der Justiz und für Europa Baden-Württemberg.

Das Online-Video-Gespräch wird über Webex geführt.

Anmeldung erforderlich. Sie erhalten zeitnah vor der Veranstaltung den Veranstaltungslink.

Ansprechpartner im Europa Zentrum: Nils Bunjes

Weiterlesen

Die deutsche Ratspräsidentschaft in Coronazeiten und Grenznähe

08.12.2020, 19:00 bis 20:30;

Welche Impulse und Veränderungen bringt die deutsche Ratspräsidentschaft in Coronazeiten den Grenzregionen?
Virtuelle Diskussionsveranstaltung mit dem Ministerium der Justiz und für Europa Baden-Württemberg und der Stadt Oberkirch.
Die Fragen an die Expert/-innen stellen die Teilnehmer/-innen und der Moderator Markus Knoll, hitradio Ohr.
Mit dem Oberbürgermeister der Stadt Matthias Braun.
Einladung: 8.12.2020
Bitte melden Sie sich für diese Veranstaltung an bei assistenz@europa-zentrum.de damit wir Ihnen den Link zusenden können.
Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme und den Austausch mit Ihnen!
Ansprechpartnerin im Europa Zentrum: Ina Rubbert

Weiterlesen

Gesetze – Macht – Brüssel. Ein EU-Grundlagen-Seminar in Heidenheim

03.12.2020, 13:30 bis 16:25;

Seminar zu Grundlagen und Gesetzgebungsprozess der EU in Kooperation mit dem Ministerium der Justiz und für Europa Baden-Württemberg und der Freien Evangelischen Schule Heidenheim.

Informationen zum geplanten Programm: Gesetze – Macht – Brüssel 03-12-2020 GPR Version 26-10-20

Verantwortlicher im Europa Zentrum: Florian Setzen.

Diese Veranstaltung erhält finanzielle Förderung durch das Ministerium der Justiz und für Europa Baden-Württemberg.

Weiterlesen

„Nichts wird so bleiben, wie es war? Welche EU nach der Corona-Krise?”

26.11.2020, 19:00 bis 20:00;

Gespräch mit Prof Dr. Ulrike Guérot, Donau-Universität Krems & European Democracy Lab, Berlin
Veranstaltung der Universität Tübingen, Institut für Politikwissenschaft, der Europa-Union Tübingen und den Jungen Europäischen Föderalisten Tübingen.
Woran werden wir uns nach der Corona-Krise erinnern? Die Erfahrung, dass wir einander geholfen haben? Oder dass wir einander im Stich gelassen haben? Die EU steht unter enormen Druck: noch eine Krise zusätzlich zu den ungelösten Krisen der vergangenen Dekade. Die Schäden in Gesellschaft und in der Wirtschaft, aber auch in der Politik sind enorm.
Die Veranstaltung wird als Online-Konferenz stattfinden. Bitte melden Sie sich an, damit wir Ihnen die Zoom-Zugangsdaten zuschicken können:
hiwi.abels@ifp.uni-tuebingen.de
Ansprechpartnerin im Europa Zentrum: Ina Rubbert

Weiterlesen

Die EU – ein weltpolitischer Akteur?

19.11.2020, 18:00 bis 19:30;

Wirtschaftlich ein Riese, politisch ein Zwerg – so wird die Europäische Union seit den 80er Jahren beschrieben. Wie sieht es heute aus? Hat die EU im außenpolitischen Bereich Kompetenzen und Gewicht bekommen? Gibt es Tendenzen zu einer gemeinsamen Außen- und Sicherheitspolitik? Bewegt sich die EU auf eine Verteidigungsunion zu?
Woran liegt es, dass gerade in diesem wichtigen Politikfeld so wenig Gemeinsamkeit besteht?
Über diese und andere Fragen sprechen Jana Schubert vom Institut für Europäische Politik in Berlin und Nikos Andreadis von Kontrapunkt Tübingen in einer virtuellen Diskussion. Sie sind eingeladen mitzudiskutieren.
Eine Veranstaltung des Ministeriums der Justiz und für Europa BW, der vhs Tübingen und des Europa Zentrums Baden-Württemberg.
Bitte melden Sie sich zu dieser Veranstaltung an bei assistenz@europa-zentrum.de,
damit wir Ihnen den Anmeldelink zusenden können.
Ansprechpartnerin: Ina Rubbert

Weiterlesen

Die deutsche Ratspräsidentschaft – aus französischer Sicht

10.11.2020, 17:00 bis 18:30;

Im Rahmen unserer Diskussionsreihe “Was erwarten unsere europäischen Nachbarn von der deutschen Ratspräsidentschaft” sprechen wir am 10.11. virtuell mit dem stellvertretenden deutschen Botschafter in Frankreich, Prof. Dr. Pascal Hector und dem Korrespondenten der Stuttgarter Zeitung in Paris Dr. Knut Krohn über die Erwartungen Frankreichs an die deutsche Ratspräsidentschaft und ziehen eine erste Bilanz der Ratspräsidentschaft. Dieses Gespräch ist eine Kooperation zwischen dem Europahaus Nîmes, dem europe direct Informationszentrum Stuttgart und wird mit Unterstützung des Ministeriums der Justiz und für Europa Baden-Württemberg durchgeführt.
Programm: 10.11.
Ansprechpartnerin im Europa Zentrum: Ina Rubbert

Weiterlesen

Gesetze machen in Brüssel – Ein Seminar zu Grundlagen und Gesetzgebungsprozess der EU in Laupheim

06.11.2020, 09:30 bis 12:30;

Seminar zu Grundlagen und Gesetzgebungsprozess der EU in Kooperation mit dem Ministerium der Justiz und für Europa Baden-Württemberg und der Kilian-von-Steiner-Schule Laupheim.

Informationen zum geplanten Programm: Gesetze machen in Brüssel 06-11-2020 GPR Version 26-10-20

Verantwortlicher im Europa Zentrum: Florian Setzen.

Diese Veranstaltung erhält finanzielle Förderung durch das Ministerium der Justiz und für Europa Baden-Württemberg.

Weiterlesen

Europäisch denken – kommunal handeln

05.11.2020, 10:00 bis 12:00;

Die EU-Ratspräsidentschaft Deutschlands und die Bedeutung für die Kommunen.
Seit dem 1. Juli hat Deutschland die EU-Ratspräsidentschaft inne. Aktuell geht es vor
allem darum, die wirtschaftlichen und sozialen Folgen der Corona-Pandemie zu bewältigen. Aber auch Themen wie Digitalisierung, Klimapolitik, Brexit und der EU-Haushalt stehen weiterhin auf der Agenda.
Landrat Joachim Walter, Prof. Gabriele Abels, Dr. Renke Deckarm und Michael Schmitz gehen der Frage nach, wie die Präsidentschaft aus kommunaler Sicht bewertet wird.
Das Publikum ist eingeladen, sich im Chat mit eigenen Fragen an der Diskussion zu beteiligen.
Veranstaltung des Landratsamtes Tübingen in Zusammenarbeit mit dem Europa Zentrum Baden-Württemberg.
Programm: 05-11-2020-Programm-EU-Ratspraesidentschaft-Kommune
Bitte melden Sie sich bitte per Mail mit Ihrem Namen und Email bis 5.11.2020 um
9.30 Uhr an, wir senden Ihnen dann gerne den Link für die Online-Veranstaltung zu:
assistenz@europa-zentrum.de
Ansprechpartnerin im Europa Zentrum: Ina Rubbert

Weiterlesen

So arbeitet die EU in Brüssel

03.11.2020, 07:30 bis 10:30;

Seminar zu Grundlagen und Gesetzgebungsprozess der EU in Kooperation mit dem Europe Direct Informationszentrum Stuttgart und dem Elisabeth-Selbert-Gymnasium Filderstadt.
Diese Veranstaltung erhält finanzielle Förderung durch die EU.

Informationen zum geplanten Programm: So arbeitet die EU in Brüssel 03-11-2020 GPR Version 26-10-20

Verantwortlicher im Europa Zentrum: Florian Setzen.

Weiterlesen

Die deutsche Ratspräsidentschaft aus niederländischer Sicht

28.10.2020, 18:00 bis 19:30;

Das Ministerium der Justiz und für Europa Baden-Württemberg, das Europe Direct Informationszentrum Stuttgart und das Europa Zentrum Baden-Württemberg laden Sie herzlich ein zum Webtalk über den Blick auf die Deutsche EU-Ratspräsidentschaft aus den Niederlanden.
Unter der Moderation von Nikos Andreadis von Kontrapunkt. sprechen wir an diesem Abend mit Professor Dr. Ton Nijhuis, renommierter Politikwissenschaftler, Historiker und Direktor des Zentrum für Deutschland- und Europastudien der Universität Amsterdam über
die Wahrnehmung aus den Niederlanden, einem spannenden, kleinen Nachbarland und Gründungsmitglied der EU.

Bitte melden Sie sich für diese Veranstaltung bei assistenz@europe-direct-stuttgart.de an,
damit wir Ihnen den Zugangslink senden können.
Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme und den Austausch mit Ihnen!
Programm: NL-28-10-Reihe mit EZ-JM-Bild
Ansprechpartnerin im Europa Zentrum: Ina Rubbert

Weiterlesen

Der green deal in der deutschen Ratspräsidentschaft

22.10.2020, 18:00 bis 19:30;

Das Ministerium der Justiz und für Europa Baden-Württemberg, die vhs Ravensburg und das Europa Zentrum Baden-Württemberg laden Sie herzlich zur Online-Diskussion ein:

“Die Deutsche EU-Ratspräsidentschaft 2020 – Wo steht der Green Deal?”

Am 1. Juli hat Deutschland unter schwierigen Bedingungen die EU-Ratspräsidentschaft übernommen. Die Ratspräsidentschaft bedeutet normalerweise politische Prioritäten zu setzen und die Weiterentwicklung von Politikbereichen zu organisieren und zu moderieren. Nun wird die EU-Ratspräsidentschaft von der Corona-Krise und der Bewältigung der wirtschaftlichen und sozialen Folgen beherrscht werden. Deutschland ist ein starker Mitgliedsstaat der Europäischen Union und die Erwartungen an seine Ratspräsidentschaft sind sehr hoch. Können die Ziele des von der Europäischen Kommission festgelegten Green Deals erreicht werden? Darüber diskutieren wir unter der Moderation von Nikos Andreadis von Kontrapunkt. mit Prof. Dr. Marc Ringel von der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Geislingen.
Das Grußwort spricht Dirk Bastin, Bürgermeister der Stadt Ravensburg.

Bitte melden Sie sich an unter: assistenz@europa-zentrum.de
damit wir Ihnen den Zugangslink zuschicken können.
Programm: 22.10.2020
Ansprechpartnerin im Europa Zentrum Baden-Württemberg: Ina Rubbert

Weiterlesen

Die deutsche Ratspräsidentschaft und die Erwartungen der Bürger/-innen

16.10.2020, 18:30 bis 20:00;

das Ministerium der Justiz und für Europa Baden-Württemberg, die vhs Lörrach, das Europe Direct Informationszentrum Freiburg und das Europa Zentrum Baden-Württemberg laden Sie herzlich ein zu einer Diskussionsrunde zur deutschen EU-Ratspräsidentschaft.

Am 1. Juli hat Deutschland die EU-Ratspräsidentschaft unter schwierigen Bedingungen übernommen. Corona, Brexit, Digitalisierung, Klima- und Umweltschutzpolitik – um nur einige Themen zu nennen – stehen an.
Deutschland ist ein starker Mitgliedsstaat der Europäischen Union und die Erwartungen an seine Ratspräsidentschaft sind sehr hoch. Wie hat sich Deutschland auf diese Herausforderung vorbereitet und welche Erwartungen haben Sie als Bürger/-innen an die Ratspräsidentschaft? Diese und weitere Fragen diskutieren wir unter der Moderation von Marco Jansen mit Jochen Kubosch, Mitglied des Team-Europe-Rednerpools der Europäischen Kommission und mit Philipp Eckhardt, Centrum für Europäische Politik in Freiburg.
Programm: 16.10.2020
Bitte melden Sie sich für diese Veranstaltung an bei vhs@loerrach.de
Ansprechpartnerin im Europa Zentrum: Ina Rubbert

Weiterlesen

Über Hegel, Hölderlin, Beethoven und den kulturellen Kern Europas

15.10.2020, 19:00 bis 20:30;

Einladung


Der Philosoph, der Dichter und der Komponist teilen sich das Geburtsjahr 1770. Sind sie sich begegnet und wie haben sie sich beeinflusst? Welche Werte, welche Ideen und welche Ambitionen sind damals in das kulturelle Fundament Europas eingeflossen und bis heute aktuell? Welche Rolle hat dabei der Stuttgarter Raum und die 1770 auf der Solitude gegründete Hohe Carlsschule gespielt? Diesen Fragen geht der Vortrag nach und führt dabei immer wieder Klangbeispiele an. Lassen Sie sich überraschen.
Referent und Musiker: Joachim Spohn

Die Veranstaltung ist Teil unserer Reihe „Europas kulturelle Vielfalt“, in der verschiedene Facetten unserer gemeinsamen europäischen Identität sichtbarer werden sollen und erlebt werden können. Neben eingeführten Veranstaltungen wie „Musikkulturen Europas“ und „Sounds of Europe“ werden auch die gemeinsamen Wurzeln in anderen Bereichen wie Kunst, Architektur oder Wissenschaft unter der Fragestellung beleuchtet: „Was ist europäisch?“

Gefördert durch das Kulturamt der Stadt Stuttgart und in Kooperation und mit Förderung des Ministeriums der Justiz und für Europa Baden-Württemberg sowie in Kooperation mit dem Europe Direct Informationszentrum Stuttgart..

Vortrag mit Klangbeispielen

Die Veranstaltung findet unter Beachtung der geltenden Abstandsregelungen statt. Beim Betreten des Hauses der Musik ist eine Maske zu tragen, die dann am Sitzplatz abgenommen werden kann. Die Teilnehmerzahl ist aufgrund dieser Beschränkungen begrenzt. Für den Einlass ist eine Anmeldebestätigung erforderlich. Bei Veranstaltungsbeginn freie gebliebene Plätze werden vor Ort vergeben.

Anmeldung mit Kontaktdaten erforderlich (anmeldung@europa-zentrum.de). Einlass nur mit Anmeldebestätigung.

Orte: Stuttgart, Fruchtkasten – Haus der Musik, Schillerplatz 1
Ansprechpartner: Nils Bunjes

Weiterlesen

Webinaire sur la présidence allemande du Conseil de l’Union européenne

13.10.2020, 17:00 bis 18:30;

Débat en français avec Mme Evelyne Gebhardt, MPE, animé par les Centres d’information d’europe direct Occitanie Bas-Rhône – Cévennes à Nîmes, Pyrénées et Toulouse-Occitanie, l’Office franco-allemand pour la Jeunesse et l’Europa Zentrum Baden-Württemberg sur la présidence allemande du Conseil de l’Union européenne.


Avec la députée européenne Evelyne Gebhardt qui est née en France mais élue du côté de l’Allemagne, nous dresserons un premier bilan à mi-parcours de la présidence allemande du Conseil de l’Union européenne. Comment fonctionne le tandem Ursula Von der Leyen – Angela Merkel pour faire face à la pandémie Covid-19, la crise migratoire sur l’île de Lesbos et mettre en place le plan de relance Next Generation EU ? Grâce à la participation de l’OFAJ nous aborderons également la question de la place des citoyens dans la dynamique franco-allemande
Inscrivez-vous ici https://forms.gle/jt6M43fSqciAdqoX8 ;
le lien de participation/pour vous connecter vous sera communiqué lundi 12 octobre.

Contact à l’Europa Zentrum: Ina Rubbert

Weiterlesen