Ist die Zivilgesellschaft in Myanmar gefährdet?

12.05.2022 - 12:00 bis 14:00

Shrinking Digital Spaces in Myanmar: Ist die Zivilgesellschaft gefährdet?
mit Prof. Dr. Karl-Heinz Meier-Braun, Vorstandsvorsitzender, Deutsche Gesellschaft für die Vereinten Nationen Landesverband Baden-Württemberg e.V., Frederic Spohr, Büroleiter Thailand und Myanmar, Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit und Majid Lenz, Referent für Myanmar, Stiftung Asienhaus, Moderation: Zoë van Doren, Referentin Asien, Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit
Die menschenrechtliche Situation in Myanmar verschlechtert sich seit dem Putsch des Militärs vom 1. Februar 2021 rapide. Die Junta verfolgt die demokratische Opposition mit Gewalt, Versammlungs- und Meinungsfreiheit sind faktisch aufgehoben. Die Unterdrückung der Oppositionsbewegung erfolgt dabei nicht nur im analogen Raum, sondern auch digital. So hat die Junta erfolgreich Druck auf den Telekommunikationsdienstleister Telenor ASA ausgeübt, um eine Übertragung der burmesischen Tochtergesellschaft an ein regimetreues Militärunternehmen zu ermöglichen. Deren Dienstleistungen werden insbesondere von Oppositionellen und dem Teil der Zivilgesellschaft verwendet, der sich vor Repressionen der Junta fürchtet und daher auf ein sicheres Kommunikationsnetzwerk angewiesen ist. Die Herausgabe von sensiblen Kundendaten an das Militär ist zu befürchten.

Welche Rolle spielen geschützte Informationskanäle für eine prodemokratische Zivilgesellschaft? Welche Maßnahmen können ergriffen werden, um vorhandene Daten zu schützen? Und welche konkreten Folgen sind für Opposition und Zivilgesellschaft in Myanmar zu erwarten? Diese und weitere Fragen möchten wir mit ausgewählten Experten diskutieren. Wir freuen uns auf Sie!

Diese wird vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) gefördert und leistet einen Beitrag dazu, die Ziele der 2015 von den Vereinten Nationen verabschiedeten Agenda 2030 bekannter zu machen.

Die Veranstaltung wird in englischer Sprache stattfinden.
Weitere Informationen zur Veranstaltung sowie das detaillierte Programm finden Sie unter folgendem Link: https://shop.freiheit.org/#!/Veranstaltung/8CIR1
Die Teilnahmebedingungen finden Sie unter: https://www.freiheit.org/teilnahmebedingungen
Über den oben genannten Link mit Informationen und Programm der Veranstaltung können Sie sich online anmelden. Alternativ können Sie Ihre Anmeldung an den zentralen Service der Stiftung richten. Dieser ist montags bis freitags von 08.00 bis 18.00 Uhr für Sie erreichbar: Telefon: 030 22012634, Telefax: 030 69088102 oder E-Mail: service@freiheit.org. Die Teilnahme ist kostenlos.
Ansprechpartner im Europa Zentrum: Dr. Martin Kilgus