Über Hegel, Hölderlin, Beethoven und den kulturellen Kern Europas

15.10.2020 - 19:00 bis 20:30
Fruchtkasten Stuttgart, Schillerplatz 1, 70173 Stuttgart

Einladung


Der Philosoph, der Dichter und der Komponist teilen sich das Geburtsjahr 1770. Sind sie sich begegnet und wie haben sie sich beeinflusst? Welche Werte, welche Ideen und welche Ambitionen sind damals in das kulturelle Fundament Europas eingeflossen und bis heute aktuell? Welche Rolle hat dabei der Stuttgarter Raum und die 1770 auf der Solitude gegründete Hohe Carlsschule gespielt? Diesen Fragen geht der Vortrag nach und führt dabei immer wieder Klangbeispiele an. Lassen Sie sich überraschen.
Referent und Musiker: Joachim Spohn

Die Veranstaltung ist Teil unserer Reihe „Europas kulturelle Vielfalt“, in der verschiedene Facetten unserer gemeinsamen europäischen Identität sichtbarer werden sollen und erlebt werden können. Neben eingeführten Veranstaltungen wie „Musikkulturen Europas“ und „Sounds of Europe“ werden auch die gemeinsamen Wurzeln in anderen Bereichen wie Kunst, Architektur oder Wissenschaft unter der Fragestellung beleuchtet: „Was ist europäisch?“

Gefördert durch das Kulturamt der Stadt Stuttgart und in Kooperation und mit Förderung des Ministeriums der Justiz und für Europa Baden-Württemberg sowie in Kooperation mit dem Europe Direct Informationszentrum Stuttgart..

Vortrag mit Klangbeispielen

Die Veranstaltung findet unter Beachtung der geltenden Abstandsregelungen statt. Beim Betreten des Hauses der Musik ist eine Maske zu tragen, die dann am Sitzplatz abgenommen werden kann. Die Teilnehmerzahl ist aufgrund dieser Beschränkungen begrenzt. Für den Einlass ist eine Anmeldebestätigung erforderlich. Bei Veranstaltungsbeginn freie gebliebene Plätze werden vor Ort vergeben.

Anmeldung mit Kontaktdaten erforderlich (anmeldung@europa-zentrum.de). Einlass nur mit Anmeldebestätigung.

Orte: Stuttgart, Fruchtkasten – Haus der Musik, Schillerplatz 1
Ansprechpartner: Nils Bunjes