Das Ende der Ära Merkel – eine Bilanz aus französischer Sicht

09.12.2021 - 19:00 bis 20:30


Nach 16 Jahren im Amt scheidet Bundeskanzlerin Angela Merkel aus dem Amt. Die Kanzlerin hat in dieser Zeit die Beziehungen zu vier sehr unterschiedlichen französischen Präsidenten gepflegt: Jacques Chirac, Nikolas Sarkozy, François Hollande und Emmanuel Macron.
Die deutsch-französischen Beziehungen waren in den Jahren von Hochs und Tiefs und nicht zuletzt von europäischen Krisen geprägt. Wie blickt Frankreich auf das Ende dieser Ära? Welche Hoffnungen und Erwartungen gibt es in Bezug auf eine neue Bundesregierung? Diesen Fragen gehen wir zusammen mit unseren Referent*innen nach:
– Jens Althoff, Leiter Auslandsbüro Frankreich, Heinrich Böll Stiftung
– Marie Krpata, Wissenschaftliche Mitarbeiterin des Comité d’études des relations franco-allemandes (Cerfa) im Institut français des relations internationales (ifri)
– Dr. Julien Thorel, Direktor am Centre de Politique Européenne (cep)
Die Moderation übernimmt Dr. Stefan Seidendorf, stellv. Direktor am Deutsch-Französischen Institut (dfi)

Die Veranstaltung wird als Online-Diskussion stattfinden. Bitte melden Sie sich an, damit wir Ihnen die Zugangsdaten zuschicken können:
hiwi.abels@ifp.uni-tuebingen.de.
Die Veranstaltung ist eine Kooperationsveranstaltung mit dem Deutsch-Französischen Kulturinstitut Tübingen und der Europa-Union Kreisverband Tübingen.
Ansprechpartnerin im Europa Zentrum: Ina Rubbert