„Europa erlebbar machen vor Ort“

16.12.2021 - 18:00 bis 19:30

Bei der Europawahl 2019 wurde in Stuttgart mit dem Plakat „Stuttgart für Europa!“ geworben. Damit sollte die Wahlbeteiligung der Stuttgarter Bürgerinnen und Bürger gesteigert werden. Tatsächlich lag die Wahlbeteiligung dann mit über 67 % deutlich über den Erwartungen. Doch wie europäisch ist Stuttgart tatsächlich?

Ziel unserer neuen Veranstaltungsreihe ist zu zeigen, dass Stuttgart sehr viel europäischer ist als dies in der Öffentlichkeit wahrgenommen wird. Dabei geht es zunächst nicht um die Einstellung der Bewohner:innen der Landeshauptstadt sondern um die kulturelle Prägung der Stadt, wie sie sich z.B. in ihrer Architektur und in der Entwicklung ihrer Musiklandschaft zeigt. Für die Auftaktveranstaltung unserer neuen Reihe haben wir Joachim Spohn, Leinfelden-Echterdingen, gewonnen.

Anmeldung: nils.bunjes@europa-zentrum.de oder Tel. 0711/234 93 67
Die Veranstaltung findet unter Beachtung der geltenden Abstands- und Hygieneregelungen unter 2G+-Bedingungen statt.

Programm

Teilnahmezahl maximal 20 Personen

Ansprechpartner: Nils Bunjes

Eine Veranstaltung mit Unterstützung der Bundeszentrale für politische Bildung.