Online-Petition gegen Steuern auf Bildung

Bisher sind Bildungsveranstaltungen – zum Beispiel Kurse in Volkshochschulen – von der Umsatzsteuer befreit. Die Bundesregierung will das jetzt ändern: Weiterbildung soll zukünftig nur noch dann steuerfrei sein, wenn sie der beruflichen Bildung dient. Die Folge: Nähkurse, Sprachfortbildungen, aber auch Seminare zur europapolitischen Bildung (also auch die des Europa Zentrums Baden-Württemberg) würden teurer. Die in Zeiten der zunehmenden Geringschätzung der freiheitlich-demokratischen Grundordnung so wichtige politische Bildung würde mehr kosten und dann wahrscheinlich weniger nachgefragt.
Wer deswegen die Bundesregierung und die Fraktionen im Deutschen Bundestag auffordern möchte, die geplante Neufassung des § 4 Nr 22 Umsatzsteuergesetz zurückzunehmen, kann sich hier an einer Online-Petition beteiligen: Online-Petition (externe Seite von campact).