Bewerbungen im Walter-Hallstein-Programm der Baden-Württemberg Stiftung bis 30. April 2021 möglich

Das Walter-Hallstein-Programm der Baden-Württemberg Stiftung geht in eine neue Ausschreibungsrunde und ruft zur Antragstellung bis zum 30. April 2021 auf.

Es teilt sich auf in einen Zweig für Berufstätige aus kommunalen Verwaltungen und gemeinnützigen Organisationen und einen in Studierende aus Baden-Württemberg.

Der erste Zweig unterstützt Städte, Gemeinden und weitere Akteure aus der Verwaltung (u.a. Landkreise, Verbände und gemeinnützige Organisationen) aus Baden-Württemberg bei der Umsetzung gemeinsamer Projekte mit Verwaltungen im europäischen Ausland, die konkreten Wissensaustausch in wichtigen Zukunftsfeldern zum Ziel haben. Die internationale Vernetzung soll den europäischen Gedanken und die innereuropäische Zusammenarbeit auf Verwaltungsebene stärken.

Der zweite Zweig vergibt Stipendien für Praktika in Verwaltungseinrichtungen im europäischen Ausland an Studierende, die sich gegen Ende des Bachelor-Studiums oder im Master-Studium befinden. Im Rahmen des Aufenthalts arbeiten die Stipendiaten an Zukunftsfeldern im europäischen Kontext, wodurch der europäische Gedanke und die innereuropäische Zusammenarbeit auf Verwaltungsebene gestärkt werden soll.

Weitere Informationen auf den (externen) Seiten der Baden-Württemberg Stiftung: Gemeinsame internationale Projekte; Stipendien für Studierende.

[Quelle: Baden-Württemberg Stiftung]