Studierende aus aller Welt informieren sich

8M3A6320 klein 400-267
Eine Gruppe Studierender der Universität Tübingen aus Korea, Ägypten, Deutschland und den USA besuchte am 15.10.2014 das Stuttgarter Europahaus.
Florian Setzen, der Direktor des Europa Zentrums Baden-Württemberg, und Dimitrios Hatzitassiou vom Europe Direct Informationszentrum informierten die internationale Gruppe über die Tätigkeiten der Europahaus-Einrichtungen und beantworteten Fragen rund um die EU.
Begleitet wurde die Gruppe vom Dozenten der Uni Tübingen Lucas Ogden sowie von Martin Pechatscheck, einem Mitarbeiter der Programmkoordination International & European Studies in der Hochschulverwaltung, und dem Filmteam von Campus TV.

Weiterlesen

Neue Stuttgarter Außenbeauftragte im Europahaus

8M3A6202 kleiner 400-172
Die neue Stuttgarter Abteilungsleiterin für Außenbeziehungen, Direktorin Nadia vom Scheidt (Mitte), besuchte am 11. September 2014 das Europahaus in der Nadlerstraße für einen Gedankenaustausch über die zukünftige Europaarbeit in der Landeshauptstadt.
Dabei kam sie ins Gespräch mit Mitgliedern des Vorstands und Beschäftigten des Europa Zentrums sowie mit Repräsentanten der Europa-Union Baden-Württemberg und der Europäischer Bewegung Baden-Württemberg.
Prof. Dr. Jan Bergmann (Vorstandsvorsitzender des Europa Zentrums, links) und Dr. Petra Püchner (stv. Vorstandsvorsitzende des Europa Zentrums und stv. Landesvorsitzende der Europa-Union Baden-Württemberg, rechts) dankten ihr für ihren Besuch und zeigten sich mit ihr optimistisch für viele gemeinsame Aktivitäten in den kommenden Monaten und Jahren.

Weiterlesen

“Volles Haus” bei Europawahl-Analyse im Europahaus

Einen Tag nach der Europawahl am Montag, 26. Mai, wurden im Foyer des Stuttgarter Europahauses die Wahlergebnisse näher beleuchtet. Nach einer knappen Einleitung durch Dr. Stefanie Woite-Wehle, Leiterin des Europe Direct Informationszentrums Stuttgart, analysierten Prof. Dr. Christofer Lenz sowie Prof. Dr. Jan Bergmann die Resultate aus den 28 EU-Staaten.

Zahlreiche Bürger/innen aus unterschiedlichen EU-Ländern, jung und alt, von links bis konservativ, beteiligten sich aktiv an der Diskussionsrunde.
8M3A5770 klein 300 - 200

Weiterlesen

Andrang beim Europa-Aktionstag in Stuttgart

Viele Bürgerinnen und Bürger nutzten am 23. Mai den großen Europa-Aktionstag, um sich über Europa zu informieren. Ministerien, Kommission, Europäisches Parlament, die Landeshauptstadt, Akteure der politischen Bildung, die LandFrauen Baden-Württemberg, die europäische Verbraucherschutzberatungsstelle sowie die Einrichtungen aus dem Stuttgarter Europahaus boten Informationen, Bühnenprogramm mit Beteiligung von Schulen, Europaminister, Kommissar und Europa-Abgeordneten, Europa-Quiz und sogar eine kostenlose Drehleiterfahrt mit der Stuttgarter Feuerwehr (Notruf 112 – europaweit!)…
8M3A5473 klein 300-200

Weiterlesen

Vier Experten und 300 Teilnehmende diskutieren TTIP

Rund 300 Teilnehmende diskutierten am 19. Mai im Stuttgart Rathaus mit drei Experten und einer Expertin das sogenannte “TTIP”-Handelsabkommen zwischen der EU und der USA, dessen Aushandlung aktuell im Gang ist.
Moderiert von Peter Heilbrunner (Abteilungsleiter Wirtschaft und Umwelt des SWR Hörfunk) gaben Prof. James W. Davis, Ph.D. (Direktor des Instituts für Politikwissenschaft an der Universität St. Gallen), Dr. Klaus Scharioth (Rektor des Mercator Kollegs für internationale Aufgaben, ehem. deutscher Botschafter in den USA), Josef Haslinger (Schriftsteller, Präsident des P.E.N. Zentrums Deutschland) und Marianne Henkel (BUND-Arbeitskreis-Sprecherin Internationales) ihre Einschätzungen preis. Dabei kamen unter anderem die Bedeutung von Standards, die Ambivalenz von Transparenz, die Rolle von Snowden und den nationalen Parlamenten sowie die Wichtigkeit transatlantischer Kooperation in der globalen Politik zur Sprache.
8M3A5375 klein
Organisiert wurde die Veranstaltung im Rahmen der American Days zusammen mit dem SWR, dem Fritz-Erler-Forum der Friedrich Ebert Stiftung und mit Unterstützung der Robert Bosch Stiftung.

Weiterlesen

Ukraine-Krise im EU-Planspiel des EZBW

Das Planspiel “Alarm in der EU – Bürgerkrieg in Kotschenien” handelt von einer bürgerkriegsähnlichen Krisensituation in einem europäischen Nicht-EU-Staat, die die EU vor die Herausforderung stellt, ob und wie sie agieren beziehungsweise reagieren soll.
Es ist neu überarbeitet, leicht im Schulunterricht oder bei Jugendveranstaltungen durchführbar und durch die Ukraine-Krise leider wieder hoch aktuell geworden.

Weiterlesen

Volles Europahaus-Foyer bei TV-Duell Schulz-Juncker

Das erste Aufeinandertreffen der Spitzenkandidaten zur Europawahl zwischen Martin Schulz und Jean-Claude Juncker im TV wurde im vollen Foyer des Stuttgarter Europahauses live übertragen.
Das Treffen am 28. April fand an der Uni Maastricht statt und bildete den Auftakt weiterer Fernsehduelle, die im Vorfeld der Europawahl am 25. Mai noch stattfinden werden.
Organsiation wurde das Public-Viewing von Europa Zentrum Baden-Württemberg, Europe Direct Informationszentrum Stuttgart in Kooperation mit Studierenden der Uni Stuttgart.
Bilder der Veranstaltung finden Sie hier: www.europe-direct-stuttgart.de

Weiterlesen

Europäischer Wettbewerb: Preise stehen fest

Die Preisträger/innen des größten europäischen Schülerwettbewerbs (“Europäischer Wettbewerb”) stehen fest:
Bei einer Gesamtbeteiligung von 84.037 Schülerinnen und Schüler, davon 25.583 aus Baden-Württemberg, erzielten 3.679 Baden-Württemberger/innen einen Orts- oder Landespreis. 382 von ihnen wurden für einen Bundespreis nominiert, von denen 128 Kinder und Jugendliche auch tatsächlich einen Preis erhalten werden. – In Baden-Württemberg werden auch 2014 rund 70 – 80 Preisverleihungsveranstaltungen stattfinden. Nähere Informationen zum Europäischen Wettbewerb in Baden-Württemberg unter www.europa-zentrum.de/ewbw.

Weiterlesen

16-Jährige Sarah Walter siegt bei Pecha-Kucha-Europa

PechaKucha_24_600x400

Die 16-Jährige Sarah Walter aus Aalen im Ostalbkreis ist die Siegerin der Pecha-Kucha-Night-Europa.
Vor rund 150 begeisterten Zuhörern stellte sie am 27. März im vollbesetzten Kulturwerk Ost in Stuttgart in exakt 6:40 Minuten mit 20 Power-Point-Folien (also im Pecha-Kucha-Format) überzeugend dar, was Sie als Abgeordnete im Europäischen Parlament tun würde. Das Publikum wählte sie bei starker Konkurrenz schließlich zur Siegerin des 1. Preises von 500 Euro.

Weiterlesen

Kinder, Minister, Flughafenchef und OB für Europa-Notruf

Eine Großaktion, bei der 112 Schüler/innen aus Leinfelden-Echterdingen gleichzeitig die Europahymne in der Abflughalle des Stuttgarter Flughafens gespielt haben, galt am 11. Februar 2014 der europaweit gültigen Notrufnummer 112.
Europaminister Peter Friedrich unterstrich in einer kurzen Ansprache den europäischen Mehrwert dieser Nummer, der zugleich auch Leben rettet.
Eine große Anzahl von Reisenden, Medienvertretern und Eltern wohnten dieser Aktion bei, die vom Europa Zentrum Baden-Württemberg und dem Europe Direct Informationszentrum Stuttgart unterstützt wurde. Alles Weitere finden Sie hier: http://europe-direct-stuttgart.de/112.htm

Weiterlesen

Beirat und Vorstand tagten kurz vor Weihnachten

Unter Vorsitz von Europaminister Peter Friedrich (Beirat) und Prof. Dr. Jan Bergmann (Vorstand) tagten die beiden Lenkungsgremien des Europa Zentrums Baden-Württemberg im Neuen Schloss in Stuttgart.
Themen waren die andstehenden Europawahlen, die Tendenzen zu mehr antieuropäischen Parteien im Europäischen Parlament sowie die Planungen der Aktivitäten des Europa Zentrums in der Zukunft.
P1180305

Weiterlesen

Don@u online zur Europawahl 2014

Das Don@u-Online-Projekt zu den Europawahlen 2014 ermöglicht es baden-württembergischen Schulklassen, mit Schulklassen der Donauanrainerstaaten virtuell in Kontakt zu treten. Thematisch steht der gemeinsame Austausch zum Thema Europa und zu den Europawahlen im Vordergrund.

Projektträger: Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg und Europa Zentrum Baden-Württemberg, mit Unterstützung durch das Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg.

Weitere Informationen zum Projekt auf der Projektseite http://www.donau-online-projekt.de

Weiterlesen