Don@u online zur Europawahl 2014

Das Don@u-Online-Projekt zu den Europawahlen 2014 ermöglicht es baden-württembergischen Schulklassen, mit Schulklassen der Donauanrainerstaaten virtuell in Kontakt zu treten. Thematisch steht der gemeinsame Austausch zum Thema Europa und zu den Europawahlen im Vordergrund.

Projektträger: Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg und Europa Zentrum Baden-Württemberg, mit Unterstützung durch das Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg.

Weitere Informationen zum Projekt auf der Projektseite http://www.donau-online-projekt.de

Weiterlesen

Soziale Gerchtigkeit – Eine Vision für Europa

Soziale Gerechtigkeit – Eine Vision für Europa

Das Europa Zentrum Baden-Württemberg lädt als Mitglied des neu eingerichteten Diözesanausschusses „Europa“ der Diözese Rottenburg-Stuttgart zu der Veranstaltung: “Soziale Gerechtigkeit – Eine Vision für Europa” ein.

Es diskutieren Europaminister Peter Friedrich, Dr. Ingeborg Gräßle MdEP und Dr. Irme Stetter-Karp, Leiterin der Hauptabteilung Caritas der Diözese Rottenburg-Stuttgart und Vizepräsidentin des Deutschen Caritasverbandes. Die Veranstaltung erfolgt im Rahmen der „Woche für soziale Gerechtigkeit“ der Diözese.

Um Anmeldung wird gebeten.

Weiterlesen

Praxishandbuch EU-Donauraumstrategie veröffentlicht

Das Europa Zentrum Baden-Württemberg hat als Band 5 seiner Europapolitischen Schriften die 40-seitige Broschüre “Die EU-Donauraumstrategie für die Praxis – Ein Handbuch mit Informationen für Interessierte und potentielle Projektträger” veröffentlicht, das bei Selbstabholung im Europa Zentrum kostenlos erhältlich ist.
Es richtet sich an alle Praktikerinnen und Praktiker der Projektarbeit, die im Rahmen der Strategie ihre Projekte durchführen wollen.

Europapolitische Schriften Bd 5 gesamt als PDF-Download

Weiterlesen

10.000 Besucher im Rat der EU

Der Rat der Europäischen Union empfängt seinen 10.000 Besucher. Dieser befindet sich in einer Gruppe des Europa Zentrum Stuttgart, welches für die Duale Hochschule Lörrach eine Studienfahrt nach Brüssel organisiert hat, die wiederum von der Bundeszentrale für politische Bildung unterstützt wurde. Die Studiengruppe wurde beim Rat freudig empfangen, von einem Fotografen des Rates fotografiert und ziert nun die Intranet und facebook Seiten des Rates.

Weiterlesen

Willkommen Kroatien!

Mit musikalischen Darbietungen und einer spannenden Podiumsdiskussion wurde am 26. 6. im Großen Sitzungssaal des Stuttgarter Rathauses der Beitritt Kroatiens zur Europäischen Union gewürdigt. Das europe-direct Informationszentrum Stuttgart, das Fritz-Erler-Forum Baden-Württemberg des Landesbüro der Friedrich-Ebert-Stiftung sowie der Kroatische Kulturverein hatten den Abend gemeinsam organisiert. Die musikalische Begleitung am Klavier gab Diana Brekalo, der kroatische Generalkonsul Ante Cicvaric hielt eines von 3 Grußworten.

Weiterlesen

Europa Zentrum testet neues Format der Europa-Bildung

Das Europa Zentrum Baden-Württemberg hat als neue Methode der europabezogenen Wissensvermittlung und des Diskurses über aktuelle Europathemen ein neues Veranstaltungsformat mit dem Einbau von Theater-Elementen erprobt. Sehr positiv ist dieser Test während der Aktionstage für politische Bildung der Bundezentrale für politische Bildung in Reultingen abgelaufen. Sehen Sie mehr darüber in einem kurzen Film: http://aktionstage-politische-bildung.net/dein-ist-mein-herz-sprach-zeus-und-liebte-europa/ (auf der Seite der BpB).
Mutter Europa

Weiterlesen

Die Krise aus südeuropäischer Journalisten-Sicht

Am 20. Juni bot sich ab 19 Uhr die Gelegenheit, die aktuelle Staatsschuldenkrise mit Journalisten aus Italien, Frankreich und Deutschland zu diskutieren. Laura Lucchini, Deutschlandkorrespondentin der Linkiesta, Pascal Thibaut, Deutschlandkorrespondent für Radio France Internationale, und Dr. Knut Krohn, Außenpolitik-Redakteur der Stuttgarter Zeitung,, schilderten die Krise jeweils aus dem Blickwinkel der Medien in Italien, Frankreich und Deutschland.
Eine Kooperation zwischen Heinrich Böll Stiftung Baden-Württemberg und Europa Zentrum Baden-Württemberg.

Weiterlesen

24.140 Teilnehmende in Baden-Württemberg

Erneut haben sich mehr als 24 000 Schülerinnen und Schüler aus 381 Schulen – allein in Baden-Württemberg – am Europäischen Wettbewerb beteiligt. Nachdem nun die baden-württembergische Landesjury als auch die Bundesjury getagt haben, werden bald alle Preisträger/innen feststehen.
Der Europäische Wettbewerb ist der größte, traditionsreichste Europa-Schüler/innen-Wettbewerb in Deutschland mit vielen Preisen und einer hohen Beteiligung, vor allem in Baden-Württemberg. Er fand 2012/13 zum 60. Mal statt.
Weitere Informationen über den Wettbewerb in Baden-Württemberg finden Sie hier: www.europa-zentrum.de/ewbw

Weiterlesen

Ein Donau-Jugendwerk nach dt.-französischem Vorbild?

Im Zuge der EU-Donauraumstrategie kam die Idee auf, ein Donau-Jugendwerk nach dem Vorbild des so erfolgreichen Deutsch-französischen Jugendwerks zu schaffen. – Geht das? Bringt das die Entwicklung des Donauraums zwischen Schwarzwald und Schwarzem Meer wirklich voran? Was bräuchte es dazu?
Diskutieren Sie mit am 20. Februar ab 18:30 Uhr im Ulmer Haus der Donau.
Weitere Informationen finden Sie hier: https://europa-zentrum.de/wp-content/uploads/Was-braucht-ein-Donaujugendwerk-VA-Einladung-20-02-13-24-01-13.pdf

Weiterlesen

Europa Zentrum erweitert Beirat

Der Vorstand des Fördervereins Europa Zentrum Baden-Württemberg hat im Einvernehmen mit dem Beiratsvorsitzenden, Europaminister Peter Friedrich, seinen Beirat erweitert. Seit der letzten Sitzung auf der Villa Reitzenstein in Stuttgart am 19. Dezember 2012 umfasst der Beirat nun 45 Personen, die der Arbeit des Europa Zentrums beratend zur Seite stehen und laut Satzung “den Vereinszweck durch ihre Stellung in der Öffentlichkeit besonders fördern.”
Eine Übersicht über die Beiratsmitglieder erhalten Sie hier: https://europa-zentrum.de/foerderverein-europa-zentrum/vereinsstruktur.

Weiterlesen

Zuschlag für weitere 5 Jahre EU-Förderung erhalten

Das vom Förderverein Europa Zentrum Baden-Württemberg getragene Europe Direct Informationszentrum Stuttgart erhielt im Dezember den Zuschlag der Europäischen Kommission für die Fortdauer der EU-Kofinanzierung bis zum Jahr 2017.
Dieser Zuschlag ist Anerkennung und Verpflichtung zugleich, den Bürgerinnen und Bürger rund um die Landeshauptstadt weiterhin die Themen rund um den europäischen Integrationsprozess nahe zu bringen. Bezuschusst wird das Europe Direct zu großen Teilen über die Landeshauptstadt Stuttgart sowie in geringerem Umfang über die Europa-Union Baden-Württemberg und den Förderverein Europa Zentrum Baden-Württemberg e.V. Weitere Informationen zum Europe Direct finden Sie hier: www.europe-direct-stuttgart.de.

Weiterlesen

Band 4 der EZBW-Schriften erschienen

“Europapolitische Kommunikation und Web 2.0 – Formen, Trends, Herausforderungen und Chancen” lautet der Titel des Bandes 4 der Europapolitischen Schriften des Europa Zentrums Baden-Württemberg.
Er fasst die Ergebnisse einer Tagung zum gleichen Thema zusammen, die vom 25.-26. Juni 2012 in Stuttgart stattfand. Die Tagung war eine Zusammenarbeit zwischen dem Europa Zentrum, dem Arbeitskreis Europäische Integration, der Alcatel-Lucent-Stiftung für Kommunikationsforschung und der Medien- und Filmgesellschaft Baden-Württemberg.

Der Band liegt kostenlos zur Mitnahme im Europe Direct Informationszentrum Stuttgart in der Nadlerstraße 4 in Stuttgart aus oder kann hier heruntergeladen werden: https://europa-zentrum.de/wp-content/uploads/Europapolitische-Schriften-Bd-4-gesamt-29-10-12.pdf

Weiterlesen