Zur Navigation . zum Login-Formular

Themen des 62. Europäischen Wettbewerbs 2015

Europa hilft – hilft Europa?
2015 – Europäisches Jahr der Entwicklung

Motiv Ausschreibungsplakat mit Text-300

Frieden, Demokratie, Rechtsstaatlichkeit, wirtschaftlicher Wohlstand – im weltweiten Vergleich geht es den Europäern gut, auch wenn sie nicht selten den Blick dafür verloren haben.
Das verzweifelte Bemühen tausender Flüchtlinge, den Kontinent zu erreichen, macht gleichwohl deutlich, wie privilegiert wir in Europa leben.

Es macht auch deutlich, dass Europa eine Verantwortung trägt für Menschen und Regionen, denen es nicht so gut geht.

Dieser Verantwortung stellt sich die Europäische Union, sie ist weltweit größter Geber von Entwicklungshilfe. Mit dem Europäischen Jahr der Entwicklung 2015 soll die aktuelle Ausrichtung der Entwicklungspolitik der EU in der Öffentlichkeit bekannter gemacht und eine breite Debatte darüber angestoßen werden. Dabei geht es nicht nur um Hilfeleistungen, sondern auch um globale Verantwortung für Natur, Klima und Ressourcen, um nachhaltige Konzepte für weltweiten Handel, Landwirtschaft und Konsum.

 

MODUL 1 (bis 4. Klasse bzw. 9 Jahre)

1 – 1 Hilfe – schütze mich!
In Europa und auf der ganzen Welt sterben Tier- und Pflanzenarten aus. Welche möchtet Ihr beschützen?
Mögliche Methoden: Bild, Text, Collagen, eTwinning …

1 – 2 Ein Drache reist um die Welt
Dein Freund, der Drache, war auf Entdeckungstour in fremden Ländern, in denen die Kinder ganz anders leben als Du. Er kommt zu Dir zurück. Was hat er erlebt?
Mögliche Methoden: Bild, Text, Bildgeschichte, Theaterstück …

 

MODUL 2 (5. bis 7. Klasse bzw. 10 bis 13 Jahre)

2 – 1 Die Welt in meiner Schule
Deine Schule richtet einen Weltladen ein, in dem man Produkte aus der ganzen Welt kaufen kann. Wie gestaltest Du den Laden und was kann man dort kaufen?
Mögliche Methoden: Bild, Text, Stillleben, Bildgeschichte, Collage …

2 – 2 Forscherteam
Die Ressourcen der Menschen werden in absehbarer Zeit knapp. Ein europäisches Forscherteam macht sich auf die Suche nach neuen Orten und Möglichkeiten. Was entdecken sie?
Mögliche Methoden: Bild, Text, Video, Collage, Comic, Theaterstück, eTwinning …

2 – 3 Bildung für alle
Richte Kindern in einem Entwicklungsland eine Schule ein. Was sollen die Kinder dort lernen?
Mögliche Methoden: Bild, Text, Plakat, Buch, Fotos, Objekt …

 

MODUL 3 (8. bis 10.Klasse bzw. 14 bis 16 Jahre)

3 – 1 Wasser ist Leben!
768 Millionen Menschen leben ohne Zugang zu sauberem Wasser. Laut UNICEF sterben jeden Tag 1.400 Kinder durch schmutziges Trinkwasser. Zeigt die große Bedeutung, die Wasser für den Menschen hat.
Mögliche Methoden: Text, Broschüre, Video, Flyer, Plakat, Artikel, Radiobeitrag, eTwinning …

3 – 2 „Hauptsache, meine Jeans ist cool und billig!“
Illustriere den Zusammenhang zwischen Armut in Entwicklungsländern und europäischem Konsumverhalten anhand eines selbst gewählten Beispiels (Jeans, T-Shirt, Kaffee, Smartphone…).
Mögliche Methoden: Text / Grafik / Malerei / Musik / Kurzfilm…

3 – 3 „Entwicklungsland Europa“
Wie können sich die europäischen Länder weiterentwickeln? Zeige auf, wie Europa von anderen Ländern lernen kann – auch von denen, die als Entwicklungsländer bezeichnet werden.
Mögliche Methoden: Bild, Text, Video, Fotostrecke, Plakat, Reportage, Präsentation …

 

MODUL 4 (11. bis 13.Klasse bzw. 17 bis 21 Jahre)

4 – 1 Festung Europa
Jedes Jahr flüchten tausende Menschen nach Europa, viele von ihnen nehmen den gefährlichen Weg über das Mittelmeer. Gleichzeitig sinkt in manchen EU-Staaten die Bereitschaft, mehr Flüchtlinge aufzunehmen. Setzen Sie sich mit diesem Problem auseinander.
Mögliche Methoden: Bild, Text, Plakat, Rede, Medienbeitrag, Präsentation …

4 – 2 Europa in der Welt
„Reicher Mann und armer Mann standen da und sahn sich an. Und der Arme sagte bleich: Wär ich nicht arm, wärst du nicht reich.“ (Bertolt Brecht, 1934) Setzen Sie sich vor dem Hintergrund der Bedeutung Europas in der Welt mit Brechts Zitat auseinander.
Mögliche Methoden: Bild, Text, Rede, Video, Flashmob, Theaterstück, Diskussion, Interview, Collage…

4 – 3 Unternehmen in Europa
Sie gründen eine Firma. Für Ihre Produkte benötigen Sie Rohstoffe aus Entwicklungsländern. Wie können Sie für das Wachstum Ihres Unternehmens und gleichzeitig für Nachhaltigkeit sorgen?
Mögliche Methoden: Bild, Text, Video, Collage, Artikel, Präsentation, eTwinning …

 

Sonderaufgabe

70 Jahre Frieden – Nie wieder Krieg?
„Wer glaubt, dass sich die ewige Frage von Krieg und Frieden in Europa nie mehr stellt, könnte sich gewaltig irren. Die Dämonen sind nicht weg, sie schlafen nur.“ (Jean-Claude Juncker, 2013)
Mögliche Methoden: Rede, Plakat, Video, Flyer, Fotostrecke, Präsentation …

Seite ausdrucken