Zur Navigation . zum Login-Formular

EU in der EULE

Über 50 Schüler/-innen des Parler-Gymnasiums Schwäbisch Gmünd beteiligten sich am 9. März 2018 an der gemeinsamen Veranstaltung „Europaparlament & Co“ des EUROPoints Ostalb und des Europa Zentrums Baden-Württemberg. Diese fand statt in Kooperation mit der Stadt Schwäbisch Gmünd, den Kreisverbänden „Ostalb“ der Europa-Union und der Jungen Europäer (JEF), dem Landesverband Baden-Württemberg der Europa-Union sowie dem Landesverband der Jungen Europäischen Föderalisten – JEF Baden-Württemberg. Begleitet wurden die Zehntklässler/-innen von ihrem Rektor, Herrn Eich, sowie ihren Lehrkräften für Gemeinschaftskunde, Frau Pfleiderer und Herrn Kirchherr.


Thema war die „europäische Gesetzgebung“. Anstatt sich aber durch Paragrafen des EU-Vertrags zu kämpfen, spielten die jungen Gmünder/-innen „Legislativity – Das Spiel zur EU-Gesetzgebung“, welches speziell für die Beschäftigung junger Leute mit der Entstehung von EU-Verordnungen und -Richtlinien entwickelt wurde.
Das etwa dreistündige Event fand in der EULE Gmünder Wissenswerkstatt, die hervorragende Räumlichkeiten und Hilfsmittel bereitstellte, in Schwäbisch Gmünd statt. Andrea Hahn, Leiterin des EUROPoint Ostalb im Aalener Landratsamt Ostalbkreis, sowie Florian Setzen, Direktor des Europa Zentrums Baden-Württemberg, führten durch die Veranstaltung. Richard Arnold, der Schwäbisch Gmünder Oberbürgermeister und frühere Cheflobbyist des Landes in Brüssel, der sich ebenfalls Zeit nahm, stärkte die Schüler/-innen darin, ihr Interesse an der EU auch nach der Veranstaltung weiter zu entwickeln.


Der Spielspaß kam ganz offenbar nicht zu kurz: Genau wie in der Realität lauern auch in „Legislativity“ auf dem langen Weg von der Gesetzesidee zur Gesetzesreife zahlreiche Herausforderungen in Form von Lobbyisten, wechselnden Mehrheiten, belgischen Fritten etc. Bei den Teilnehmenden besonders gefürchtet war offenbar das Aktionsfeld „Trilogverfahren“, das ein Gesetzesvorhaben schon in einer frühen Phase eliminieren kann.
Die Veranstaltung war Auftakt eines langen Europa-Wochenendes in Schwäbisch Gmünd mit den beiden Landesversammlungen von Europa-Union und JEF sowie der öffentlichen Europa-Festrede von Ministerpräsident Winfried Kretschmann.