Zur Navigation . zum Login-Formular

Veranstaltung Donaukooperationen für regionale und kommunale Akteure – Fördermöglichkeiten für Projekte im Neuen Schloss in Stuttgart

01_8M3A8011_klein
Erfolgreiche grenzüberschreitende Projekte im Donauraum, die mit dazu beitragen können, die Region Südosteuropa stärker zu entwickeln und auch für baden-württembergische Träger Vorteile zu erzielen, sind im Rahmen der Donauraumstrategie gefragt. Um dies noch besser zu erreichen, helfe es, wenn man „die EU-Donauraumstrategie stärker mit den verschiedenen Förderprogrammen der EU verzahnt“, so der baden-württembergische Europaminister Peter Friedrich bei der Eröffnung der Informationsveranstaltung „Donaukooperationen für regionale und kommunale Akteure – Fördermöglichkeiten für Projekte“ am 22. April im Neuen Schloss in Stuttgart.
Die Veranstaltung richtete sich an Akteure aus Kommunen und Regionen. Für diese, so Florian Domansky von der Stabsstelle Europaarbeit und EU-Projekte der Stadt Reutlingen, sei wichtig, dass sie bei der Planung EU-geförderter Projekte zunächst ihren „hausinternen EU-Mehrwert“ definierten. Das schaffe die interne Unterstützung, um EU-Projekte überhaupt erst angehen zu können.
Praxisbeispiele aus Ulm und Ludwigsburg veranschaulichten das auf eindrucksvolle Weise. Immer sei es auch abhängig von den persönlichen Kontakten, die erst aufgebaut werden müssten, einer guten Vorlaufzeit und einem gewissen Durchhaltevermögen, ob ein Projekt gelinge oder nicht. Außerdem müsse der Mehrwert des Projekts auch bei den Projektpartnern ankommen.
Das Staatsministerium Baden-Württemberg und das Europa Zentrum Baden-Württemberg hatten zusammen mit der ARGE Donauländer zur Veranstaltung eingeladen und drei der EU-Förderprogramme ausgewählt, die zunächst im Überblick und dann in Workshops in allen Einzelheiten mit allen aktuellen Informationen der neuen Förderperiode von absoluten Fachkräften voregestellt wurden: INTERREG Donau, URBACT III und das Programm Kreatives Europa (insbesondere das Unterprogramm KULTUR).
Rund 80 Teilnehmende, überwiegend aus dem deutschsprachigen Donauraum nahmen an der Veranstaltung teil.

Hier finden Sie das durchgeführte Programm: ARGE Konferenz 22-04-2015 DPR 22-04-15

Impressionen von der Veranstaltung (Fotos alle: Europa Zentrum Baden-Württemberg):

02_8M3A8025_klein

03_8M3A8075_klein

04_8M3A8127_klein

05_8M3A7987_klein

06_8M3A7982_klein

07_8M3A8219_klein

08_8M3A8274_klein

09_8M3A8114_klein

10_8M3A8281_klein