Zur Navigation . zum Login-Formular

Europa-Tage an Schulen in Baden-Württemberg

Das Thema „Europa“ in oder an der Schule muss nicht „trocken“ sein. Geeignete Methoden vom Rollenspiel über Diskussionsmodule bis hin zu Quiz oder Kreativworkshop können einen Zugang zu Jugendlichen schaffen, der es erlaubt, auch komplexere Themen wie die EU-Entscheidungsprozesse oder die zukünftige Gestaltung Europas zu behandeln.

Die Europa-Tage, die das Europa Zentrum interessierten Klassen oder Schuljahrgängen anbietet, bedienen sich genau dieser Hilfsmittel. Sie werden individuell auf das Vorwissen der Schüler/-innen und die Altersstufe abgestimmt und können von einem Tag bis zu drei Tage dauern. Durchgeführt werden die Europa-Tage von speziell für die Arbeit mit Jugendgruppen ausgebildeten Europa-Experten und –Expertinnen.

Ein exemplarischer Europa-Tag kann wie folgt aussehen:

08:00 – 08:45
Begrüßung, Kennenlernen, Einführung
08:45 – 09:30
Vorstellungen von „Europa“ (Interaktive Gruppenarbeit)
09:30 – 10:20
Der europäische Einigungsprozess (Referat mit visueller Darstellung)
10:20 – 10:40
Pause
10:40 – 12:10
Die wichtigen EU-Institutionen (Aufgaben und Arbeitsweise : Institutionenpuzzle)
12:10 – 13:10
EU-Entscheidungsprozesse (Simulation einer Sitzung des Europäischen Rats; Reflexion mit Verdeutlichung anderer Abstimmungsverfahren im Ministerrat und im Europäischen Parlament)
13:10 – 13:30
Pause
13:30 – 14:10
Offene Fragen und Europa-Quiz
14:10 – 15:00
Zukunft Europas (Kreativworkshop mit Präsentation der Ergebnisse oder Diskussionsspiel zu aktuellen Entwicklungen der EU), anschl. Auswertung des Europa-Tags
15:00
Ende des Europa-Tags

Bedingungen für interessierte Gruppen:

Kontakt:

Nils Bunjes (Studienleiter): Tel. 0711 236 237-1, nils.bunjes@europa-zentrum.de

Seite ausdrucken