Zur Navigation . zum Login-Formular

556 Teilnehmende beim Brüssel-Spiel-Projekt

111klein300x224
Das über ERASMUS+ von der EU geförderte Projekt „Auf Tuchfühlung mit Brüssel“ konnte mit der letzten von 24 Veranstaltungen im Stuttgarter Neuen Schloss abgeschlossen werden. Insgesamt beteiligten sich zwischen Juni 2015 und August 2016 556 Teilnehmende und rund zwei Dutzend lokale Partner.
Ziel war das Aufeinandertreffen von EU-Entscheidern mit jungen Leuten, die den EU-Gesetzgebungsprozess nachspielten und über die Beteiligungsmöglichkeiten darin diskutierten.
Projektleiter Florian Setzen zeigt sich erfreut ob der großen Nachfrage. Ausgelegt sei das Projekt auf 450 Personen gewesen, so Setzen. Dass es mehr wurden, zeigt das wieder steigende Interesse an Europa und den Entscheidungsprozessen in der EU.

Gute Nachricht kommt von der gemeinnützigen Europa-Union Deutschland e.V., die Planungen ihres baden-württembergischen Landesverbands im Verbund mit dem Europa Zentrum fördert. 7 ähnliche Veranstaltungen im Jahr 2017 sollen stattfinden. Für deren Ausrichtung können sich Kommunen oder andere lokale Akteure im Verbund mit Kreisverbänden der Europa-Union oder der Jungen Europäer (JEF) bewerben. Weitere Informationen über den Landesverband Baden-Württemberg der Europa-Union (Geschäftsführerin Bettina Kümmerle) oder über das Europa Zentrum (Direktor Florian Setzen).